Vierteldrehventil vs. Kugelhahn: Was ist das Beste?

Startseite Vierteldrehventil vs. Kugelhahn: Was ist das Beste?
06/09/2022
Teilen:

Ein Vierteldrehventil und ein Kugelhahn sind völlig unterschiedliche Ventile, die oft verwechselt werden, weil sie auf den ersten Blick ähnlich aussehen. Manche Leute haben die Begriffe sogar austauschbar verwendet. Ein Vierteldrehventil und ein Kugelhahn haben dieselbe Funktion: das Absperren oder Öffnen eines Flüssigkeits- oder Gasflusses in einem Rohr oder einer Rohrleitung, aber sie tun dies auf sehr unterschiedliche Weise. Beide Arten haben Vor- und Nachteile, je nach Situation und Vorlieben.

Den Unterschied zwischen diesen beiden zu verstehen Dombor-Ventil und wie jeder Typ funktioniert, hilft bei der Entscheidung, welcher Typ für eine bestimmte Anwendung am besten geeignet ist, egal ob es sich um ein Sanitärprojekt in Innenräumen oder eine industrielle Rohrleitung im Freien handelt.

Was ist ein Vierteldrehventil?

Durchgangsventile
Quelle: Dombor

Das Vierteldrehventil, auch bekannt als Durchgangsventil die sich um volle 180 Grad drehen lässt und je nach Anwendung zwei oder mehr ineinander geschachtelte Ventile hat. Dies ermöglicht eine schnellere Regulierung des Wasserflusses. Der maximale Druck beträgt 125 psi mit einem Rohrgewinde. Außerdem verhindert es das Eindringen von Luft in das System, da es nicht auf ein O-Ring-Dichtung wie andere Ventile zu bedienen. Vierteldrehventile werden in der Regel für private und gewerbliche Zwecke verwendet, wenn die Wasserversorgung sorgfältiger und schneller geregelt werden muss (z. B. in Autowaschanlagen). 

Bei Verwendung dieses Ventiltyps ist eine ausreichend große Dose erforderlich, um die zusätzlichen Gewinde unterzubringen. Wer zum Beispiel einen 1/2 MIP-Anschluss (Male Iron Pipe) installieren möchte, benötigt ein 1/2 MPT-Fitting. Bei der Installation kann es erforderlich sein, das Rohrleitungssystem zu ändern, damit die Fittings richtig ausgerichtet werden können. Wenn die Rohre bei der Installation nicht richtig ausgerichtet werden, kann es sein, dass das Vierteldrehventil nach der Installation nicht richtig funktioniert.

Der Vierteldrehhahn funktioniert ähnlich wie der Kugelhahn, mit einer Ausnahme. Die Drehung des Griffs erfolgt nur um 90 Grad statt um 180 Grad. Durch diese Konstruktion ist es einfacher zu bedienen als der Kugelhahn; daher wird der Vierteldrehhahn manchmal verwendet, wenn der Platz begrenzt ist oder Präzision erforderlich ist. Eine kleinere Kontaktfläche zwischen den Anschlagflächen eines Vierteldrehventils sorgt für eine engere Abdichtung und einen besseren Schutz gegen Leckagen als andere Ventile.

Was ist ein Kugelhahn?

Dombor-Kugelhahn
Quelle: Dombor

Ein Kugelhahn ist eine Art Ventil, das den Durchfluss von Flüssigkeiten mit Hilfe einer kugelförmigen Vorrichtung steuert, die drei bis zwölf Löcher in ihrer Oberfläche hat. Wenn die Kugel durch eines dieser Löcher gleitet, blockiert sie das Loch oder gibt es frei, wodurch der Flüssigkeitsdurchfluss entweder ermöglicht oder verhindert wird. Industriekugelhähne sind in verschiedenen Branchen weit verbreitet und bekannt als Öl- und Gasventile weil sie sehr vielseitig sind und sowohl für Auf/Zu- als auch für Drosselanwendungen verwendet werden können. Kugelhähne sind außerdem sehr langlebig und können hohen Drücken standhalten, was sie für viele Systeme ideal macht. Sie sind in vielen verschiedenen Arten von Sanitär- und technischen Anwendungen zu finden. Einige häufige Anwendungen sind Waschmaschinen und Warmwasserbereiter, Bewässerungssysteme, Geschirrspüler und Klärgruben. 

Vierteldrehventil vs. Kugelhahn

Vierteldrehventil Vs. Kugelhahn
Quelle: istock

Der Unterschied zwischen Ventilen mit Vierteldrehung und Kugelhähnen ist ziemlich simpel. Ventile mit Vierteldrehung benötigen eine Drehbewegung von außen, um sie zu öffnen oder zu schließen (wie eine Tür). Bei Kugelhähnen hingegen muss man nur mit der Hand auf die Oberseite drücken - kein Drehen erforderlich! Der Grund für diesen Unterschied ist, dass sie völlig unterschiedliche Zwecke erfüllen. Ventile mit Vierteldrehung werden als Wasserhähne verwendet und müssen daher so geformt sein, dass die Hände des Benutzers sie aus jedem Winkel erreichen können. Im Gegensatz dazu werden Kugelhähne hauptsächlich zur Steuerung von Druck und Durchfluss in mechanischen Geräten wie Heizungsanlagen, Waschmaschinen und Sprinkleranlagen verwendet.

Vierteldreh- und Kugelhähne werden häufig in Sanitär- und Rohrleitungsanwendungen eingesetzt. Aber was sind die Unterschiede zwischen diesen beiden Armaturentypen? Hier sind einige wichtige Unterschiede, die Sie beachten sollten:

  • Vierteldrehventile können mit einer Vierteldrehung des Griffs geöffnet und geschlossen werden, während Kugelhähne zum Öffnen und Schließen eine ganze Drehung benötigen.
  • Vierteldrehventile werden in der Regel für Auf/Zu-Anwendungen verwendet, während Kugelhähne besser für die Durchflussregelung geeignet sind.
  • Ventile mit Vierteldrehung sind seltener undicht als Kugelhähne.
  • Vierteldrehventile sind in verschiedenen Materialien erhältlich, darunter Messing, Bronze und Edelstahl, während Kugelhähne in der Regel aus Messing oder Edelstahl gefertigt sind.
  • Vierteldrehventile sind in Gewinde- und Schweißmuffenausführungen erhältlich, während Kugelhähne in der Regel nur in Gewindeausführungen verfügbar sind.
  • Vierteldrehventile sind in einer Vielzahl von Größen erhältlich, von 1/4″ bis 4″, während Kugelhähne in der Regel nur in Größen bis zu 2″ erhältlich sind.
  • Vierteldrehventile können entweder einen rastenden oder einen nicht rastenden Griff haben, während Kugelhähne immer einen nicht rastenden Griff haben.
  • Vierteldrehventile können manuell oder mit einer automatischen Vorrichtung betätigt werden, während Kugelhähne manuell betätigt werden müssen.
  •  Vierteldrehventile kosten in der Regel mehr als Kugelhähne.

Wie man wählt: Vierteldrehventil vs. Kugelhahn

Mann prüft das Ventil
Quelle: istock

Beide Ventile haben ihre Vor- und Nachteile. Sie erfüllen beide einen Zweck, wenn es um Ventile geht. Je nach Funktion des Systems und je nachdem, wie viel Verkehr durch das Ventil zu erwarten ist, kann man feststellen, dass eines dieser beiden Ventile den Anforderungen am besten entspricht. Hersteller von Industriekugelhähnen ihre Vor- und Nachteile aufschlüsseln, damit jeder eine fundierte Entscheidung treffen kann! 

  • Größe/Platzangebot- Ein Vierteldrehventil benötigt weniger Platz als ein Kugelhahn und ist daher bei beengten Platzverhältnissen besser geeignet. Dies bedeutet jedoch, dass sie nicht mit größeren Rohrdurchmessern verwendet werden können. Bei einem Rohr mit einer Größe kann beispielsweise kein Vierteldrehventil verwendet werden, da zwischen dem Innendurchmesser des Rohrs und dem Außendurchmesser der Kegelstangenbaugruppe nicht genügend Platz vorhanden ist. 
  • Wartung- Beide Ventile müssen im Laufe der Zeit gewartet werden, je nachdem, wo sie sich befinden (d.h. in höheren oder niedrigeren Lagen). Die Vierteldrehung erfordert weniger Arbeit als die jährliche Reinigung des Dichtungskopfes einer Kugel. 
  • Temperatur- Wenn in der Anlage hohe Temperaturen herrschen, sollten Sie einen Kugelhahn mit einem metallischen Dichtkopf wählen. Ist die Temperatur hingegen niedriger als der Durchschnitt, wählen Sie einen Hahn mit Vierteldrehung, der im Inneren kein Metall enthält. 
  • Schmutzfänger erforderlich- Kugelhähne erfordern in der Regel einen Inline-Filter vor der Installation, da sie dazu neigen, Partikel innerhalb ihrer dichten Verschlussfläche zu fangen. 
  • Arbeitsweise- Wenn Sie eines der beiden Ventile verwenden, welche Art der Betätigung ist zu bevorzugen? Möchten Sie etwas Schnelles und Einfaches oder etwas Präziseres? Für eine Vierteldrehung ist kein Werkzeug erforderlich, während für eine Kugel spezielle Werkzeuge benötigt werden. 
  • Standort der Verbindung- Soll der Anschlusspunkt näher an der Ober- oder Unterseite liegen? Bei einer Vierteldrehung befindet sich der Auslassanschluss in der Nähe des oberen Teils des Ventils. 
  • Konditionierung der Rohre erforderlich- Ist es notwendig, Rohre für einen bestimmten Ventiltyp zu konditionieren? Kugelhähne eignen sich besser für ältere Rohre mit Korrosion und Korrosionsablagerungen. 
  • Rückflussverhinderung erforderlich- Sind Rückflüsse durch gebrochene Wasserleitungen möglich? Kommt es zu Rückstauungen durch geplatzte Versorgungsleitungen? 
  • Preisspanne- Spielt der Preis eine Rolle? Es könnte ratsam sein, die Kosten zu berücksichtigen, bevor man sich aufgrund anderer Faktoren für ein Ventil entscheidet. Auf diese Weise kann man sicher sein, dass man das richtige Ventil bekommt, ohne zu viel zu bezahlen. Es gibt viele Faktoren, die bei der Auswahl des richtigen Ventils zu berücksichtigen sind.

Unterm Strich

Sowohl Vierteldreh- als auch Kugelhähne werden in verschiedenen Anwendungen eingesetzt. Vierteldrehventile sind haltbarer und können in Hochdruckanwendungen eingesetzt werden. Kugelhähne sind preiswerter und leichter zu warten. Bei der Auswahl eines Ventils für eine bestimmte Anwendung sollten Sie die Art des Materials, die gewünschte Durchflussmenge und den maximalen Betriebsdruck berücksichtigen. Außerdem, Kontaktieren Sie uns um die hochwertigen Industriearmaturen für den gewerblichen und privaten Gebrauch zu sehr günstigen Preisen zu erwerben.

de_DEDE