Ventile für die Abwasserbehandlung  

Startseite Ventile für die Abwasserbehandlung  
06/02/2023
Teilen:

Der Fortbestand der menschlichen Zivilisation hängt vom Zugang zu sauberem und sicherem Wasser ab. Eine nachhaltige Wasserbewirtschaftung ist angesichts der aktuellen Klimaproblematik heute wichtiger denn je. Der beste Weg, dies zu gewährleisten, sind zuverlässige Abwasseraufbereitungsanlagen. 

Abwasserventile sind ein wesentlicher Bestandteil von Abwasserleitungssystemen und erfüllen verschiedene Aufgaben, wie z. B. die Regelung des Durchflusses, des Drucks und der Strömung von Flüssigkeiten und Gasen. Unterschiedliche Flüssigkeitsmengen können durch verschiedene Arten von Abwasserventilen fließen. Die vielen Arten von Abwasserventilen reichen in ihrer Komplexität von einfach bis fortschrittlich. Die Kenntnis der in der Abwasserbehandlung verwendeten Armaturenarten, wie z. B. Industriekugelhähneund wie sie funktionieren, ist von grundlegender Bedeutung, wenn Sie sich für weitere Informationen über den Bereich der Abwasserbehandlung interessieren.

Was ist ein Abwasserventil?

Arten von Ventilen
Quelle: Pinterest

Bevor das Abwasser in Grundwasserleiter oder andere natürliche Gewässer wie Seen, Flüsse und Meere gelangt, muss es aufbereitet werden, manchmal auch als Klärung von Abwasserentfernt Schadstoffe aus Abwässern.

 Die Beseitigung von Schadstoffen aus Abwässern, wie z. B. Abwasser aus Haushalten und Abflussventilen, spielt eine wichtige Rolle. Das Ziel der Abwasserbehandlung ist es, einen gereinigten Schlamm zu erzeugen, der entsorgt oder wiederverwendet werden kann, und ein gereinigtes Abwasser, das für die Umwelt sicher ist.

Die Abwasseraufbereitung ermöglicht die Gewinnung von sauberem Wasser, das eine entscheidende Komponente einer effektiven Wasserwirtschaft ist. Die Geschwindigkeit und der Druck der Flüssigkeit werden durch Abwasserventile gesteuert, die Teil des Rohrleitungssystems sind. In der Abwasseraufbereitung werden verschiedene Armaturentypen benötigt, z. B. Hochleistungs-AbsperrklappeEinige sind einfach zu bedienen, während andere mehr Geschick erfordern. 

Außerdem gibt es Unterschiede in der Art und Weise, wie bestimmte Ventile den Durchfluss von Flüssigkeiten oder Gasen ermöglichen. Ein Abwasserventil regelt den Durchfluss von Flüssigkeiten oder Gasen. Das Temperaturmessgerät und der Durchflussmesser steuern den Betrieb des Ventils. Außerdem kann nur reines Wasser durch diese Ventile fließen, was verhindert, dass Abwasser und Schmutzwasser durchfließen.

Typen von Abwasserventilen nach ihrer Konstruktion

Abwasserventile gibt es in verschiedenen Formen und Größen, darunter Kugelhähne, Schieber, Klappen, Rückschlagventile, Kükenhähne und Ventile. Im Folgenden werden die in der Abwasseraufbereitung verwendeten Ventiltypen und ihre verschiedenen Merkmale und Funktionen näher erläutert.

Kugelhähne

3-Wege-Kugelhahn 1
Quelle: Dombor

Zum Blockieren und Ermöglichen des Durchgangs von Flüssigkeiten, vollverschweißte Kugelhähne sind Vierteldrehventile mit drehenden Anschlusskugeln im Inneren der Rohrleitung. Die Kugel öffnet das Ventil, so dass die Flüssigkeit durchfließen kann.

Ein Kugelhahn regelt den Durchfluss und den Druck. Sie unterbrechen den Flüssigkeitsdurchgang von einer Druckluftleitung zu einem Hydrauliksystem mit erhöhtem Druck. Kugelhähne sind einfach zu bedienen und lecksicher. Zum Schließen oder Öffnen muss das Ventil lediglich um 90 Grad gedreht werden. A Hersteller von 3-Wege-Kugelhähnen liefert die 3D-Konstruktionselemente und sorgt dafür, dass alle Anforderungen und Bedürfnisse der Nutzer erfüllt werden. 

Absperrschieber

Absperrschieber
Quelle: Pinterest

Die Hauptfunktion eines Schiebers ist ein Absperrventil. Dieses Absperr- und Abwasserventil versperrt oder unterbricht den Durchfluss von Flüssigkeiten, mit anderen Worten. Sie eignen sich auch hervorragend zur Steuerung des Flüssigkeitsstroms. Die Website Absperrschieber verhindern bei Bedarf den Durchfluss von Flüssigkeiten, indem sie eine Plattenbarriere in den Durchflussstrom absenken. Sie bieten die erforderliche Isolierung, d. h. sie sind entweder vollständig geschlossen oder offen. Dampf, Flüssigkeit und Luft sind alle mit Absperrschiebern kompatibel. Häufig dienen sie jedoch als Hauptabsperrventil für Abwasser.

Drosselklappe

Drosselklappe
Quelle: Pixabay

Eine Absperrklappe, eine Vierteldrehklappe, öffnet und schließt die Leitung mit mehreren kreisförmigen Klappen in der Mitte. Zur Steuerung der Wasserversorgung in Fabriken und Verarbeitungsbetrieben sind Scheibenventile mit Klappen die beste Lösung. Sie sind auch in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmabranche üblich. Absperrklappen mit Flansch eignen sich hervorragend zur Steuerung und Unterbrechung des Flüssigkeitsstroms. Eine Absperrklappe hat den Vorteil, dass sie klein und leicht ist und nur sehr wenig Platz benötigt.

Aufgrund ihrer an sich einfachen und wirtschaftlichen Konstruktion mit wenigen beweglichen Teilen und weniger Verschleißstellen sind sie weit weniger wartungsintensiv. Absperrklappen eignen sich besonders gut für die Bewältigung enormer Flüssigkeitsströme, u. a. in Wasseraufbereitungs- und Wasserverteilungsanlagen. 

Je nach den Anforderungen und technischen Spezifikationen der jeweiligen Anwendung werden die Ventile typischerweise mit Handrädern, Stellantrieben oder einer Kombination davon betätigt. Eine zuverlässige Lieferant für Absperrklappen gewährleistet die beste Qualität und stellt sicher, dass das Ventil richtig funktioniert. 

Durchgangsventil

Durchgangsventil
Quelle: Dombor

A Durchgangsventil steuert den Durchfluss in einer Rohrleitung. Es wird verwendet, um die Bewegung von Flüssigkeit oder Gas durch eine Leitung zu regulieren oder zu stoppen. Durchgangsventile haben ihren Namen von ihren kugelförmigen Körpern, die mit einer inneren Trennwand versehen sind, die sie in zwei Teile unterteilt. Diese Ventile werden eingesetzt, wenn der Druckabfall durch die Ventile kein entscheidender Faktor ist. Durchgangsventile werden häufig auch als Drosselventile bezeichnet.

Rückschlagventile

Rückschlagventil
Quelle: Pinterest

A Rückschlagventil ist ein automatischer Sicherheitsmechanismus, der den Durchfluss von Flüssigkeiten und Gasen in eine Richtung ermöglicht und gleichzeitig einen Rückfluss verhindert. Wenn ein Ventil unter Druck steht, strömen Flüssigkeiten in den Einlass und drücken die Scheibe vom Ventilsitz weg, bevor sie durch den Auslass entweichen.

Der Durchfluss ist konstant, solange der Druck ausreicht, um die Scheibe offen zu halten. Bei einem Druckabfall kehrt die Scheibe sofort in ihren Sitz zurück und stoppt den Durchfluss. Rückschlagventile schützen vor schweren Schäden an Kompressoren und Pumpen, indem sie den Durchfluss von Flüssigkeiten regeln. Rückschlagventile funktionieren am besten unter hohen Druckbedingungen, aber schlecht unter niedrigem Druck.

Stopfenventile

Stopfenventil
Quelle: Dombor

Kegelventile sind ein wichtiger Bestandteil jeder Industrie, die hydraulische Systeme einsetzt, um einen reibungslosen und effektiven Betrieb zu gewährleisten. Ventile mit Stopfen sind in der Regel in zylindrischer oder konischer Ausführung erhältlich, um den Flüssigkeitsstrom zu stoppen oder einzuleiten. Neben der einfachen, moderaten Drosselung bieten sie auch Ein-Aus- und Umleitungsfunktionen. 

Stopfenventile sind eine ausgezeichnete Wahl für verschiedene industrielle und kommerzielle Anwendungen, wie z. B. Durchflussregelung, Steuerung von Gas oder flüssigen Brennstoffen, Regulierung von Schwebstoffen usw. Sie werden in vielen Industriezweigen aufgrund ihrer stromlinienförmigen Konstruktion, ihrer Dichtheit usw. eingesetzt. 

Absperrventile gibt es in einer Vielzahl von Ausführungen und Anschlussgrößen:

Zwei-Wege-Kegelventile: Bei dieser Konstruktion können Sie einen Zwei-Wege-Service haben, der für die Öffnungs- und Schließfunktionen gerade durchläuft, und ein Verschlusselement in der Mitte. 

Drei-Wege-Kegelventile: Sie haben einen dritten Anschluss, der in der Regel einen rechten Winkel zum Einlass bildet. Diese Ventile helfen bei der Zusammenführung oder Umleitung von Strömen.

Magnetventile

In Situationen, in denen eine automatische Kontrolle des Flüssigkeitsdurchflusses erforderlich ist, Solenoidventile verwendet werden. Sie werden in einer Vielzahl von Maschinen und Branchen immer häufiger eingesetzt. Steuervorrichtungen, die als Magnetventile bekannt sind, können den Flüssigkeitsstrom entweder absperren oder freigeben, je nachdem, ob sie elektrisch ausgelöst oder deaktiviert werden.

Elektromagnete dienen als Antrieb. Ein elektrisches Magnetfeld zieht gegen die Kraft einer Feder an, um einen Schwenkanker oder Stößel zu bewegen. Beim Abschalten des Geräts kehrt die Federkraft den Schwenkanker oder den Stößel in seine Ausgangsposition zurück.

Kläranlage
Quelle: Pinterest

Materialien für die Herstellung von Abwasserventilen

Hervorragende Materialien sind die Grundlage für zuverlässige Rohrleitungs- und Armaturensysteme. Die Zusammensetzung von Metallen ist eine der wichtigsten Komponenten eines sicheren und einfach zu wartenden Systems. Mit geeigneten Metallen wie Stahl, Edelstahl, Kupfer, rostfreiem Stahl, CPVC, PVC oder Aluminium funktioniert das System effektiver, und die Flüssigkeiten bleiben darin eingeschlossen.

Rostfreier Stahl

Es gibt zahlreiche Arten von rostfreiem Stahl, die alle die Eigenschaften von Stahl und eine hohe Korrosionsbeständigkeit aufweisen. Die häufigste Art von rostfreiem Stahl für die Herstellung von Rohren ist EDELSTAHL 304der mit dem Zusatz von 18% Chrom und 8% Nickel hergestellt wird. Da es sich um ein nicht reaktives Metall handelt, wird rostfreier Stahl häufig für die Herstellung von Industriearmaturen verwendet. Korrosive Materialien, einschließlich Säuren, Salzwasser und Halogenidgase, können von Ventile aus rostfreiem Stahl ohne dass das Ventilgehäuse, sei es eine Flanschklappe, ein Rückschlagventil mit zwei Platten usw., Rost ansetzt. Unter bestimmten Umständen kann Messing anstelle von Stahl gut funktionieren.

Die Kombination aus Stahl und Rost- und Korrosionsbeständigkeit erhöht die Haltbarkeit. Stahlventile können sowohl außerordentlich hohen als auch niedrigen Temperaturen standhalten.

Stahlguss

Geformter Stahl wird in eine Form gegossen, um die Stahlguss Ventile, die dann geregelten Erstarrungsbedingungen unterworfen werden. Dieses Verfahren führt einerseits zu robusten Ventilen und ist bei richtiger Ausführung eine effiziente und kostengünstige Fertigungstechnik.

Es bedarf jedoch einer ständigen Überwachung und Qualitätskontrolle, da es anfällig für Risse und Löcher ist. Außerdem ist ein defektes Ventil das Ergebnis einer minderwertigen Stahlschmelze. Stahlgussventile werden häufig für Hochdruck- und Temperaturanwendungen in verschiedenen Industriezweigen verwendet, da sie eine hohe Zugfestigkeit, Härte und Zähigkeit mit Schlagfestigkeit kombinieren.

Geschmiedeter Stahl

Zur Herstellung von geschmiedeten Stahlventilen wird Metall mit Hilfe von hochmechanischen und thermischen Werkzeugen geformt. Mit Hilfe einer Vorrichtung wird der Stahl gebogen und in die gewünschte Ventilform gebracht. Dadurch werden die Ventile stärker, haltbarer und langlebiger, da die Hitze das Metall härtet. 

Geschmiedeter Stahl ist widerstandsfähiger und zuverlässiger, da die Kornverteilung des Metalls so verändert wird, dass es sich der Ventilform anpasst. Im Vergleich zu Ventilen, die mit anderen Techniken wie Gießen hergestellt werden, geschmiedete Ventile sind robuster, konsistenter und haben eine bessere Konstruktion.

Komponenten des Klärwerksventils

Um Ventile erfolgreich bedienen zu können, müssen Sie mit den wichtigsten Teilen vertraut sein.

Ventilkörper

Das Ventilgehäuse beherbergt nicht nur den Ventilteller, den Ventilsitz und andere Ventilkomponenten, sondern dient auch als primäre druckhaltende Komponente. Da die beiden Enden des Ventilgehäuses durch Rohre verbunden sind, fließt hier auch die Flüssigkeit durch das Ventil. 

Je nach Druck und Größe des Rohrleitungssystems können die Enden geflanscht, mit Gewinde versehen oder stumpf angeschweißt sein. Je nach den Erfordernissen des Ventils sind die Ventilgehäuse unter anderem aus Edelstahl, Stahlguss, Edelstahl und Schmiedestahl erhältlich.

Ventiloberteil

Das Ventiloberteil dient als Abdeckung der Öffnung des Ventilgehäuses. Das Gehäuse ist bei bestimmten Ausführungen in zwei Teile geteilt und wird mit Schrauben befestigt. Die Ausführungen der Motorhaube variieren ebenso wie die der Ventilgehäuse. Einige Hauben dienen nur als Ventilabdeckung, während andere den Ventilteller, die Spindel, den Antrieb und verschiedene Einbauten und Zubehörteile aufnehmen. 

Bei Wartungsarbeiten kann der Benutzer die inneren Komponenten eines Ventils erreichen, indem er die Ventilhaube abnimmt. Kegelventile beispielsweise haben in der Regel keine Hauben, ebenso wie viele Industriearmaturen. 

Vorbau

Die Funktion der Ventilspindel besteht darin, dem Kegel, der Kugel oder dem Tellerkegel die nötige Bewegung zum Öffnen und Schließen des Ventils zu geben. Die Spindel ist auf der anderen Seite mit dem Antrieb, dem Handrad oder dem Hebel verbunden. Bei Klappen-, Kegel- oder Kugelhähnen sorgt die Spindel für die lineare Bewegung des Ventils. 

Trimmen

Die Garnitur besteht in der Regel aus der Spindel, dem Sitz, der Scheibe und den zur Führung der Spindel erforderlichen Hülsen. Das Zusammenspiel von Scheibe und Sitz und das Verhältnis zwischen der Scheibenposition und dem Sitz beeinflussen die Leistung eines Ventils. Die Garnitur erleichtert die Steuerung des Durchflusses und die Ausführung einfacher Bewegungen. Die Scheibe muss in der Nähe des Sitzes gleiten, um die Durchflussöffnung bei drehbaren Garnituren einzustellen.

Scheibe und Sitz

Die Scheibe dient als dritte primäre Druckbarriere für Ventile mit Ventiloberteil. Der Teller bietet die Flexibilität, den Durchfluss von Flüssigkeiten zuzulassen oder zu unterbinden. Wenn der Teller geschlossen ist, muss die Auslassseite drucklos sein, damit der Teller den gesamten Systemdruck aufnehmen kann.

Die Scheibe fungiert als druckhaltende Komponente. In der Regel sind die Scheiben geschmiedet, und in einigen Ausführungen können sie auch mit einer harten Oberfläche versehen sein, um die Verschleißeigenschaften zu verbessern. Die Scheibe wird durch Sitz- oder Dichtungsringe gestützt. Einige Konstruktionen benötigen keine Dichtungsringe und bearbeiten stattdessen das Gehäuse, das als Sitzfläche dient.

Betätigungselement

Der Stellantrieb, der an der Spindel- und Scheibenbaugruppe befestigt ist, ist die Vorrichtung, die das Ventil öffnet und schließt. Durch die Verwendung eines Handrads, eines Getriebes, eines Magneten, eines Hydrauliksystems, eines Motors und einer Kette kann man die Armatur manuell betätigen. betätigte Ventile. Einige Ventile, wie z. B. Überdruck- und Rückschlagventile, arbeiten autonom und benötigen weder einen Stellantrieb noch einen Griff.

Kläranlage
Quelle: Unsplash

Anwendungen von Industrieventilen für die Abwasserbehandlung

Die Abwasserbehandlung ist eine der industriellen Techniken, die in Kläranlagen eingesetzt werden, um die Qualität des Abwassers zu verbessern. Der Sitz und die Effizienz der installierten Ventile beeinflussen die Wirksamkeit der Abwasserbehandlungsmethode. Verschiedene Ventile erfüllen unterschiedliche Funktionen: 

Für die Luftzufuhr: Drosselklappe

In der Mitte einer Absperrklappe ist eine Scheibe kreisförmig auf einer Welle befestigt. Sie werden in der Regel in Luftversorgungssystemen für die Abwasserbehandlung eingesetzt. Aufgrund ihrer kompakten Form und geringeren Masse als andere Klappen, metallisch dichtende Absperrklappen sind ein kostengünstiger Ersatz für größere Ventilgrößen.

Den Wasserfluss steuern: Schieberventil

Um den Durchfluss von Wasser zu verhindern oder zu ermöglichen, enthalten Abwasserschieber einen Keil oder eine Scheibe, die sich auf und ab bewegt. Sie werden meist zum Absperren von Abwässern verwendet. A Plattenschieber Die Spindel kann entweder steigen oder nicht steigen. Oberhalb des Ventils muss Platz sein, damit die steigende Spindel beim Öffnen des Ventils nach oben gehen kann. Dies gibt ein visuelles Signal, ob etwas offen oder geschlossen ist.

Drosselung: Durchgangsventil

Durchgangsventile bestehen aus einem kugelförmigen Körper mit zwei Kammern, die durch eine kleine kreisförmige Öffnung getrennt sind. Sie dienen der Drosselung und der Steuerung von Wasseraufbereitungsanlagen. 

Durchflussregelung: Kugelhahn

Sie werden in der Regel bei kleineren Durchmessern für Luft- und Wasserisolierungsanwendungen eingesetzt. Für Kugelhähne gibt es zahlreiche Größen und Formen. Schwimmende Kugelhähne haben wesentliche Eigenschaften wie einfache Handhabung, hohe Druck- und Temperaturbeständigkeit, hohe Durchflusskapazität und die Fähigkeit, aggressiven Chemikalien zu widerstehen.

Den Durchfluss einschränken: Rückschlagventil

Rückschlagventile sind Flüssigkeitssteuerungsmechanismen, die die Richtung des Wasserflusses in einem Rohrsystem begrenzen. Ein Rückschlagventil besteht aus zwei Anschlüssen - einem Einlass und einem Auslass - sowie einem Absperr- oder Schließmechanismus. 

Die Besonderheit des Abwasserrückschlagventils, die es von anderen Ventiltypen, wie z. B. Absperrklappen und Kugelhähnen, unterscheidet, ist, dass Rückschlagventile im Gegensatz zu diesen Ventilen, die durch eine Betätigung funktionieren, von sich aus arbeiten. Rückschlagventile anheben arbeiten automatisch und regeln den Durchfluss auf der Grundlage des Differenzdrucks.

Verschiedene Ventile arbeiten
Quelle: Unsplash

Warum Ventile eine wichtige Rolle im Abwassersystem spielen

Ventile spielen in der Abwasserwirtschaft eine wichtige Rolle, da die in der Abwasserbehandlung verwendeten Ventile die Temperatur und den Durchfluss des Wassers steuern. Die Ventile regeln bei richtiger Anordnung und Verwendung einen gleichmäßigen Durchfluss und ein gleichmäßiges Volumen. 

Die Reinigung von Wasser ist ein komplexes Verfahren. Abwässer aus Industrie und Kläranlagen müssen mehrere heikle Kontrollprozesse durchlaufen, bevor sie in sicheres Trinkwasser umgewandelt werden. An mehreren Stellen des Prozesses sind verschiedene Arten von Ventilen erforderlich, um den Durchfluss direkt zu regeln und zu steuern. 

Große Wassermengen werden häufig über Absperrschieber gehandhabt. Es gibt viele verschiedene Ventile, die in anderen Phasen des Prozesses eingesetzt werden, darunter Kükenhähne, Kugelhähne und Absperrklappen, und jedes erfüllt eine bestimmte Funktion. 

Auswahl der Ventiltypen für die Abwasserbehandlung

In Wasseraufbereitungsanlagen garantiert die Verwendung der richtigen Ventile eine effiziente Gesamtleistung. Welche Ventile in der Wasseraufbereitungsanlage eingesetzt werden, hängt von den Bedingungen ab, denen das Ventil ausgesetzt ist. Für Anwendungen, die hohe Drücke und Temperaturen erfordern, sind Schieber am besten geeignet. Konzentrische Absperrklappen sind nicht für Gülleanwendungen geeignet.

Rückschlagventile sollen einen Rückfluss verhindern und einen konstanten Flüssigkeitsstrom gewährleisten. Es ist wichtig zu wissen, welchen Bedingungen jeder Ventiltyp standhalten kann und für welche Zwecke er typischerweise eingesetzt wird.

Im Folgenden sind einige Faktoren aufgeführt, die bei der Auswahl der in der Abwasserbehandlung verwendeten Ventile zu berücksichtigen sind:

Der Fluss

Welcher Ventiltyp für das System und die zu fördernde Flüssigkeit verwendet wird, hängt von einigen Faktoren ab. Zu berücksichtigen sind die Fließeigenschaften des Mediums, seine Korrosivität oder Abrasivität sowie die mögliche chemische Reaktivität mit den für die Armatur oder andere Komponenten verwendeten Materialien.

Anwendungen

Je nach den Erfordernissen des Systems müssen die Ventile mehrere Aufgaben erfüllen. Verschiedene Ventiltypen sind besser geeignet, um die Anforderungen Ihrer Anwendung zu erfüllen. Überlegen Sie, ob das Ventil auch als Regler oder Durchflussdrossel dienen soll, anstatt nur den Durchfluss vollständig zu stoppen oder zu starten. Welchen Grad an Verlusten kann das System verkraften? Soll das Ventil den Systemdruck regeln oder absenken? Mit welcher Genauigkeit soll das Ventil den Durchfluss regeln?

Der Druckabfall

Herkömmliche Absperrklappen konnten nur niedrige Drücke abbauen. Dank der jüngsten Verbesserungen können mit diesem Ventil auch hohe Drücke abgebaut werden. Sie sollten über diese Funktion nachdenken und können sich für Druckdichtungsventile. So können Sie feststellen, ob es sich bei dem Ventil um ein neueres oder ein älteres Modell handelt.

Korrosionsbeständigkeit

Abwasser ist ein komplexes Gemisch aus zahlreichen Stoffen, die raffiniert und getrennt wurden. Da einige Bestandteile recht korrosiv sind, müssen robuste und nicht reaktive Ventilmaterialien verwendet werden. Um festzustellen, ob das Ventil diesen flüchtigen Bewegungen standhält, müssen Sie seine Korrosionsbeständigkeit bewerten. Ventile aus rostfreiem Stahl oder aus verbesserten Stahllegierungen eignen sich hervorragend für diese Art von Rohrleitungen.

Schlussfolgerung

Mit den richtigen Ventilen, die in Wasseraufbereitungsanlagen verwendet werden, kann man sicherstellen, dass das Wasser sicher zu verwenden ist. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Rohrleitungssysteme zuverlässig, effizient und sicher arbeiten, wodurch sich der Wartungsbedarf verringert.

Dies gilt für alle Formen der Wasseraufbereitung, von der Verwaltung und Kontrolle von verunreinigtem Fluss- oder Meerwasser bis zur Erzeugung von ultrareinem Wasser. Jedes Wasseraufbereitungsventil hat einen bestimmten Zweck und eine Reihe von Betriebsbedingungen. Die Kenntnis der Anwendungen, für die jedes Ventil am besten geeignet ist, kann dazu beitragen, dass das richtige Ventil verwendet wird. Wenn Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen Ventillieferanten sind, Kontaktieren Sie uns für den besten Preis. 

de_DEDE