Schieberprobleme und Fehlersuche - Ein vollständiger Leitfaden

Startseite Schieberprobleme und Fehlersuche - Ein vollständiger Leitfaden
29/07/2022
Teilen:

Schieber, oft auch Schleusen genannt, sind gängige lineare Ventiltypen, die häufig in Rohrleitungen verwendet werden, um den Flüssigkeitsdurchfluss zu starten und zu stoppen, so dass der Benutzer bei Bedarf einen Rohrabschnitt abtrennen kann. 

Der Flüssigkeitsdurchfluss durch das Ventil kann in beide Richtungen erfolgen. Diese Ventile werden häufig in Raffinerien und petrochemischen Anlagen eingesetzt, wo der Druck niedrig ist. 

Viele Benutzer verfügen jedoch nicht über die erforderlichen Kenntnisse zur Wartung von Schiebern und es fehlt ihnen an entsprechender Anleitung für den Zusammenbau und die Installation des Schiebers. In der Folge treten kleinere Probleme auf. 

Daher werden wir in diesem Artikel einen vollständigen Leitfaden für Probleme, die von den Nutzern konfrontiert werden, wie sie leicht zu beheben, Griff und Sitz Ersatz Führer und andere Fehlersuche bei Schieberventilen Methoden.

Wie Sie Ihr Schieberventil testen

Absperrschieber
Quelle: Dombor

Bevor wir uns mit der Prüfung Ihres Ventils befassen, sollten Sie unbedingt verstehen, dass Ventile in vielen Branchen von entscheidender Bedeutung sind und dass sie genau funktionieren müssen, indem sie den richtigen Druck ohne Leckagen ableiten. 

Oft sind diese Hochdrucksysteme aufgrund von Leckagen oder ungenauer Druckübertragung explodiert. Daher ist es wichtig, eine ordnungsgemäße Wartung für Sicherheit und Produktivität zu gewährleisten. 

Die Prüfung erfolgt daher als Verfahren zur Wartung von Absperrschiebern um den Zustand oder die Funktionstüchtigkeit eines Ventils zu beurteilen. Zu diesen Bedingungen gehören mechanische Reibung, Blinken, Kavitation, behinderter Durchfluss, Erosion und Geräusche in Ventilen, um nur einige zu nennen.

Da wir wissen, wie wichtig es ist, Ihre Schieber zu prüfen, finden Sie hier zwei einfache Methoden, die Ihnen erklären, wie Sie Ihren Schieber prüfen können. 

Alternative Prüfmethoden für Schieberventile

Bei der alternativen Prüfung gibt es zwei einfache Methoden, nämlich den Mitteldrucktest und den Blindplatten-Test. 

  • Mitteldruckprüfung: IBei dieser Prüfung wird der Schieber geöffnet, um den Druck im Ventil auf den angegebenen Wert zu erhöhen. Dann wird der Schieber geschlossen, das Ventil sofort ausgebaut und auf Leckagen an den Dichtungen an beiden Enden des Schiebers geprüft. Alternativ können Sie auch direkt den Testmedium in den Stecker des Deckels einstecken und die Dichtungen auf beiden Seiten des Tores überprüfen. 

Die obige Methode wird als Mitteldruck- oder Zwischendruckprüfung bezeichnet und ist bei Schiebern mit einer Nennweite unter DN32mm nicht anwendbar. 

  • Blindplatten-Test: Auch bei dieser Methode muss der Stempel geöffnet werden, um den Prüfdruck des Ventils auf den angegebenen Wert zu erhöhen. Danach wird der Schieber geschlossen und die Blindplatte auf einer Seite geöffnet, um die Dichtheit zu prüfen. Drehen Sie den Schieberkopf und wiederholen Sie die Prüfung, bis sie bestanden ist. 

Tests auf dem Rücksitz Methode

Diese Prüfungen werden in der Regel an Armaturen mit Rücksitzelementen, wie z. B. Schiebern, durchgeführt. Die Rücksitztests folgen dem genehmigten Prüfverfahren, aber sie beinhalten oft das Öffnen des Ventils mit loser oder nicht installierter Stopfbuchse. 

Versagen von Schieberventilen und deren Behebung

Korrosion am Absperrschieber
Quelle: Fotos hinterlegen

Die häufigsten Ursachen für Schieberausfall sind Verschleiß und Korrosion des Sitzes und des Keils. Die inneren Bereiche eines Ventils nutzen sich mit der Zeit ab, und Korrosion kann dazu führen, dass der Keil in der offenen oder geschlossenen Position festsitzt. 

Wenn das Handrad zu sehr beansprucht wird, bricht die zum Keil führende Spindel ab und macht das Ventil unbrauchbar. 

Daher achten die Hersteller von Schieberventilen bereits in der frühen Entwurfsphase des Systems auf die Sicherheitsaspekte der Ventile. Das Versagen von Ventilen in der Prozesssteuerungsindustrie kann zu katastrophalen Ereignissen führen, die die Sicherheit von Menschenleben, Investitionen, die Umwelt und den Ruf gefährden können. 

Sicherheit und Risikomanagement müssen wichtige Aspekte des Systems sein. Sichere Systeme erfordern industrielle Regelventile, die gut mit der Prozessflüssigkeit und der Ausrüstung kommunizieren. Lassen Sie uns daher einige häufig auftretende Probleme mit Schleusen und deren Lösungen untersuchen:

  1. Leckage zwischen Schleuse und Schleusenventilanschluss

Hauptgrund

Die Leckage des Schieberventils (Schleuse) kommt von der Schieberstopfbuchse. Diese Leckage entsteht durch Ablagerungen an der Dichtung, die die Dichtung verdrängen. Um die Leckage zu stoppen, müssen nur folgende Maßnahmen ergriffen werden: 

Lösung

  • Prüfen Sie zunächst, ob die Schrauben, die das Ventil und die Schleuse verbinden, fest angezogen sind. Wenn sie nicht ausreichend verbunden sind, kommt es häufig zu Undichtigkeiten am Dichtungsring und an der Oberfläche der Flanschdichtungsnut. 
  • Vergewissern Sie sich, dass die Schrauben und Muttern an ihrem Platz sind, und ziehen Sie sie an, bis der Dichtungsring gepresst ist. Der nächste Schritt besteht darin, die Größe und Genauigkeit der Oberfläche der Dichtung und der Flanschdichtungsnut zu überprüfen. Wenn die Größe der Kontaktfläche nicht genau oder zu rau ist, muss der Dichtungsring repariert oder erneuert werden.
  • Prüfen Sie auch die Kontaktfläche des Dichtungsrings und der Flanschdichtungsnut auf Sandlöcher, Sandaugen, Lochfraß oder Verunreinigungen. Diese Defekte treten während des Betriebs der Armatur jederzeit zutage und stellen eine ernsthafte Bedrohung für einen sicheren Betrieb dar. Daher ist es notwendig, dass entsprechende Schweiß-, Reparatur- oder Sanierungsarbeiten durchgeführt werden.
  1. Unflexible Drehung des Handrads

Hauptgründe

  • Verbogener oder verdrehter Ventilschaft.
  • Die Genauigkeit der Oberfläche ist unzureichend.
  • Beschädigtes Gewinde durch harten Einsatz.
  • Mangelnde Schmierung oder Ausfall des Schmiermittels.
  • Kippen der Spindelmutter
  • Falsche Toleranz der Passung.
  •  Ein mangelnder Schutz des offenen Luftschiebers führt dazu, dass das Spindelgewinde mit Staub und Sand bedeckt wird oder durch Regen, Frost und Schnee verrostet.
  • Die Gewinde sind durch das Medium korrodiert (Schieber mit nichtsteigender Spindel oder Schieber mit Spindelmutter im unteren Teil).
  • Falsche Auswahl der Materialien, wie z. B. der Spindel und ihrer Mutter. 

 Vorbeugende Maßnahmen und Lösungen.

  • Achten Sie auf eine strenge Kontrolle der Kraft der Proportion und vermeiden Sie harte Verdrehungen des Handrades und der Spindel, die direkt mit dem Schieber verbunden ist.
  • Achten Sie auf eine sorgfältige Bedienung, gehen Sie nicht hart beim Schließen, nicht auf den oberen Totpunkt zu öffnen, auf den Stopp-Punkt sollte ein oder zwei Umdrehungen des Handrads umgekehrt werden, so dass die obere Seite des Gewindes zu schließen, so dass das Medium, um den Ventilschaft nach oben zu drücken Auswirkungen. Achten Sie auf eine sorgfältige Bedienung. Öffnen und schließen Sie es nicht übermäßig. 
  • Überprüfen Sie den Zustand der Schmierung regelmäßig, um den normalen Schmierzustand aufrechtzuerhalten.
  • Richten oder Fixieren der Spindelmutter.
  • Korrigieren oder aktualisieren Sie die Spindelmutter, damit sie den Standardspezifikationen entspricht.
  • Reinigen Sie die Spindelmutter regelmäßig von Staub und Sand, um Rostbildung zu vermeiden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Ventilstange des Außentors geschützt ist. 
  • Für die Spindelmutter sollte Kupfermaterial verwendet werden. Verwenden Sie nicht das gleiche Material wie für die Ventilspindel.
  1. Auslaufen der Motorhaube

Hauptgründe

  • Vorhandensein von Mängeln wie Blasen, losem Gewebe und Quetschungen am Ventil- und Ventiloberteilkörper. Auch, wenn die Qualität des Eisengusses unter dem Standard liegt. 
  • Eingefrorener und gerissener Ventilkörper aufgrund niedriger Temperatur 
  • Zu den Defekten gehören Spannungsrisse, schlechte oder nicht vorhandene Schweißnähte, Schlackeneinschlüsse usw. 
  • Beschädigung des gusseisernen Ventils, nachdem es von einem schweren Gegenstand getroffen wurde. 

Lösung

  • Dieses häufige Problem tritt häufig bei Undichtigkeiten der Dichtungen auf. Der erste Schritt zur Behebung dieses Problems besteht darin, zu prüfen, ob der Anschluss korrekt ist und zur Dichtungsnut passt. Wenn dies der Fall ist, muss die Dichtungsnut repariert oder der Ring ausgetauscht werden.
  • Stellen Sie zweitens sicher, dass die Dichtungen keine Grate, Risse oder Brüche aufweisen, und ersetzen Sie sie gegebenenfalls. Prüfen Sie dann die Oberfläche auf Rauheit oder andere Defekte und ersetzen oder aktualisieren Sie die beschädigten Teile, falls vorhanden. 
  • Wenn Sie bei der Überprüfung feststellen, dass die obere und untere Packung verkehrt herum eingebaut sind, bauen Sie sie wieder aus und führen Sie einen ordnungsgemäßen Einbau durch. Prüfen Sie schließlich, ob die Genauigkeit der Kontaktfläche der Dichtung den Anforderungen entspricht.
  1. Ventilsitz und keilförmiger Schieber Überlauf

Hauptgrund

  • Der Zylinderkopf dehnt sich während seines Betriebszyklus aus und zieht sich zusammen, was zu thermischen Spannungen führt. 
  • Fiktive Spannung zwischen dem Ventilschaft und der Führung beim Öffnen und Schließen des Ventils. 

Lösung

Bei der Installation oder Wartung der Schleuse ist die Undichtigkeit der Schieberplatte das häufigste Phänomen und kann in zwei Kategorien unterteilt werden: undichte Dichtungswurzel und undichte Dichtungsfläche. 

  • Um dieses Problem zu lösen, muss zunächst die Genauigkeit der Dichtfläche zwischen Sitz und Platte überprüft werden. Diese Dichtfläche muss geschliffen werden, und wenn die Oberflächengenauigkeit rau ist, sollte sie entfernt und nachgeschliffen werden. 
  • Zweitens ist die Dichtungsfläche auf Sandaugen, Vertiefungen, Grübchen, Risse und andere Defekte zu untersuchen, und wenn diese auftreten, sollte der Ventilsitz ausgetauscht werden. 
  • Bei einem Gerät mit Druckfeder ist die Elastizität der Druckfeder zu prüfen, um sicherzustellen, dass sie den Anforderungen entspricht; wenn die Elastizität nicht den Anforderungen entspricht, sollte die Druckfeder erneuert werden.
  • Bei Ventilsitzen, die mit Druckfedern ausgestattet sind, muss die Elastizität der Feder den Anforderungen entsprechen. Wenn die Elastizität nachlässt, sollte die Druckfeder erneuert werden. Außerdem ist der Ventilteller zu entfernen und auf eine geeignete Größe einzustellen, wenn seine T-förmige Verbindung zu locker ist und zu einer Schräglage führt. 
  • Bei der Installation kann es leicht passieren, dass Schweißproben, Eisenschrott und Verunreinigungen herunterfallen. Daher sollten die Verunreinigungen vor dem Einbau entfernt werden. Wird die Reinigung vergessen oder nicht gründlich durchgeführt, schließt der Ventilteller nicht in der erwarteten Tiefe, was zu Leckagen führt. Um dieses Problem zu lösen, sollten Sie das Ventilgehäuse ausbauen und reinigen.
  • Schließlich sollte der Ventilsitz mit Spezialwerkzeug eingebaut werden. Prüfen Sie auch, ob der Sitz richtig eingebaut ist. Wenn das Gewinde weniger als die erwartete Tiefe befestigt ist, würde es ein Leck geben. Stellen Sie daher sicher, dass für den Wiedereinbau Spezialwerkzeug verwendet wird.
  1. Das Schleusenventil kann nicht geschlossen werden

Hauptgrund 

  • Wenn das Ventil altert, setzt es sich fest, da das Wasser über die Pumpe in der Zentralheizung zirkuliert und sich Eisen- und Schmutzablagerungen ansammeln. Alle Ablagerungen bleiben an rauen Stellen haften, gelangen in die Mechanismen und führen dazu, dass die beweglichen Teile blockiert werden.

Lösung

  • Die beste Lösung ist eine gründliche Reinigung des Ventils oder, noch besser, ein Austausch des Ventils.
  1. Schieberbrüche

Hauptgründe

  • Der Grund für den Bruch des Schieberventils ist, dass das Ventil schwach ist und bei zu starkem Druck auf das Ventil zerbricht. 
  • Das Spindelgewinde ist nicht tief genug und lässt nur wenig Spielraum, um den Widerstand zu bremsen. 

Lösung

  • In den meisten Fällen von Brüchen müssen die Reparaturen mit einem Bordsteinkantenschlüssel. Wenn das Wasser geschlossen ist, können Sie das gebrochene Ventil mit wenig Aufwand entfernen.
  1. Leckage am Füller

Hauptgründe

  • Verstopfung durch angesammelte Ablagerungen
  • Verklemmte Teile
  • Übermäßiger Wasserdruck
  • Fehlausrichtung von Teilen

Lösung

  • Die Stopfbuchse sollte gleichmäßig zusammengedrückt werden, und die Packung sollte erhöht werden, wenn die Packung nicht ausreicht. 
  • Ersetzen Sie die Stopfbuchse, wenn sie lange benutzt wurde oder wenn sie durch unsachgemäße Lagerung ungültig geworden ist.

Montage- und Installationsanleitung für Absperrschieber

Schieberventil-Baugruppe
Quelle: Researchgate

Verfahren zur Überholung von Absperrschiebern sind einfach und halten länger, wenn sie richtig installiert und gewartet werden. Die Überholungsverfahren und die Montagetechniken unterscheiden sich geringfügig für die verschiedenen Endanschlüsse (z. B. Flansch, Proviant, Rollnut), aber die anderen Anweisungen bleiben gleich. 

Verfahren zur Installation und Wartung des Ventils

Einbau von Absperrschiebern
Quelle: Linkedin
  • Industrielle Absperrschieber können auf beliebige Weise installiert werden; am besten ist es jedoch, wenn sie aufrecht installiert werden können, insbesondere bei größeren Größen, damit sie mit dem Handrad leicht zugänglich sind. 
  • Die Verlängerungsspindel wird zur Betätigung der Schieber unter der Erde verwendet. In Versorgungslöchern oder oberirdischen Anlagen können Handräder oder elektrische Antriebe verwendet werden.
  • Achten Sie darauf, dass keine vertikale Kraft von der Verlängerungsspindel direkt auf die Oberseite der Ventilspindel drückt, insbesondere wenn das Ventil in einem Schacht mit einer Verlängerungsspindel über dem Boden eingebaut ist.

Die Verlängerungsspindel muss durch Wandhalterungen o.ä. abgestützt werden, um vertikale Kräfte zu verhindern und dadurch das Gewicht der Verlängerungsspindel zu tragen.

  • Prüfen Sie das Material, den Sitz und die Scheibe vor dem Einbau. Vergewissern Sie sich auch, dass es keine durch Lagerung oder Transport verursachten Mängel gibt. 
  • Alle Schweißarbeiten sollten vor dem Einbau abgeschlossen sein, und stellen Sie sicher, dass der Flansch auf Umgebungstemperatur abgekühlt ist, indem Sie den Schieber mit der passenden Dichtung einbauen. 
  • Vergewissern Sie sich vor dem Einbau, dass sich keine Schweißrückstände, Rost, Pökelpaste, Abfälle oder andere Verunreinigungen im Rohr befinden. Bei Bedarf mit Wasser oder einem milden Reinigungsmittel abwaschen.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Armatur in Bezug auf den Flansch nicht falsch ausgerichtet ist. Eine unzureichende Ausrichtung der Rohrleitung ist die häufigste Ursache für Probleme mit der Armatur. Stellen Sie sicher, dass die Armatur bei Bedarf abgestützt wird, um die Belastung der Rohrleitung zu verringern. 
  • Montieren Sie die Abstandsbolzen und achten Sie darauf, dass der Ventilsitz nicht beschädigt wird. Stellen Sie außerdem die Flächen der beiden Flansche so ein, dass genügend Platz vorhanden ist, um das Ventil zu Wartungszwecken ein- oder auszubauen. 
  • Zentrieren Sie die Rohre und setzen Sie die Bolzen so ein, dass die Unterseite des Ventils auf ihnen aufliegen kann, um ein Durchfallen des Ventils zu verhindern. 
  • Handräder und Übertragungsmechanismen sind nicht zum Heben bestimmt, und es wird ausdrücklich vor einer Kollision gewarnt.
  • Ziehen Sie die Schrauben unterschiedlich fest (eine nach der anderen). Dadurch wird der Druck gleichmäßig aufgebracht und eine Dichtung zwischen Ventil, Dichtung und Flanschen gebildet. 
  • Beim Einbau von Schiebern mit elektrischen Antrieben sind die Schließmomente und die Anzahl der Umdrehungen aus dem Datenblatt zu beachten. 
  • Sie werden nur zum vollständigen Öffnen und Schließen verwendet. Ein teilweises Öffnen und Schließen gilt nicht als sicher, um sicherzustellen, dass die Dichtfläche bei hohem Mediendurchfluss nicht beschädigt wird.
  • Die rotierenden und trapezförmigen Teile sollten geschmiert werden, um eine leichte Rotation und Korrosionsschutz zu gewährleisten. 
  • Beim Einbau sollten der innere Hohlraum und die Dichtungsfläche gereinigt werden, um Verschmutzungen zu vermeiden.
  • Betätigen Sie die Armatur nach Abschluss des Einbaus mehrmals, um sicherzustellen, dass sie sich während des Einbaus nicht bewegt hat.

Verfahren zur Wartung

Verfahren zur Wartung von Absperrschiebern mag zu viel erscheinen, aber ein paar Minuten Ihrer Aufmerksamkeit reichen aus, um ein System reibungslos laufen zu lassen. Die Wartung von Ventilen kann Ihnen auf lange Sicht Zeit und Geld sparen. Wird sie vernachlässigt, kann es passieren, dass Sie mit defekten Maschinen, Schläuchen oder Rohren konfrontiert werden, die auseinandergenommen oder sogar ausgetauscht werden müssen. 

Die einzigen Punkte, die am Schieber gewartet werden müssen, sind die Stopfbuchse und die Schmierung der Spindel. Die Stopfbuchspackung muss eventuell nach dem Einbau nachgestellt werden, insbesondere wenn das Ventil lange Zeit gelagert wurde. 

Beim Einstellen der Stopfbuchse ist es am besten, zuerst die Schrauben auf der der Sitzseite gegenüberliegenden Seite anzuziehen. 

Im Folgenden finden Sie einige Wartungsmaßnahmen, die Sie beachten sollten: 

  • Drehen Sie das Ventil mindestens einmal im Monat, wenn es nicht regelmäßig benutzt wird.
  • Vergewissern Sie sich, dass das System druckentlastet ist, bevor Sie eine Wartung durchführen. 
  • Tauschen Sie den Schieber aus, indem Sie das Oberteil und die Spindel entfernen. Schrauben Sie den Schieber ab und ersetzen Sie ihn durch ein neues Teil. Montieren Sie das Oberteil des Gehäuses und setzen Sie es wieder in die Linie ein. 
  • Vergewissern Sie sich, dass der Schaft des Ventils gerade ist und das Handrad oben liegt. 

Anleitung zum Austausch von Schieberventilsitzen

Wenn Sie einen Sitz ersetzen, verwenden Sie einen, der genauso gut wie der Originalsitz ist, wenn nicht sogar besser. Harte Sitze sind bei hoher Belastung und Temperatur sowie bei trockenem Kraftstoff (Propan- oder Erdgasanwendungen) erforderlich. Harte Sitze sind jedoch nicht erforderlich für leichte Passagieranwendungen. 

Die Werkstoffe von Sitz und Ventil müssen kompatibel sein. Sie müssen auch für die Anwendung geeignet sein.

Im Folgenden finden Sie eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Austausch eines Schieberventilsitzes. 

  • Schneiden Sie den alten Sitz durch und entfernen Sie ihn mit einem Meißel mit schmaler Klinge oder einem Schraubendreher aus dem Ventilgehäuse. 
  • Vergewissern Sie sich, dass alle Grate und scharfen Kanten aus der Sitzrille entfernt sind. 
  • Verwenden Sie einen sauberen Lappen oder eine Bürste, um den Sitz zu reinigen und sicherzustellen, dass er frei von Öl und Schmutz ist. 
  • Vergewissern Sie sich, dass der Ersatzsitz nicht beschädigt ist, bevor Sie ihn in die Rille einsetzen. Prüfen Sie auch, ob der Sitz gleichmäßig verknotet ist. 
  • Der Austausch der Ventilsitze ist nun abgeschlossen.

Anleitung zum Austausch des Schiebergriffs

Schiebergriff
Quelle: Amazon

Wenn der Griff des Absperrschiebers nicht richtig funktioniert, können Ihre Rohre undicht werden. Eine einfache Reparatur ist erforderlich, wenn der Griff oder die Verlängerungsstange, die den Griff mit dem Ventil verbindet, gebrochen ist. 

Lässt sich das Ventil jedoch nicht vollständig schließen oder ist es undicht, müssen Sie den gesamten Griff ersetzen.

Im Folgenden finden Sie daher eine einfache Anleitung für den Austausch eines Schiebergriffs. 

  • Bestellen Sie einen Ersatzgriff: Wenn der Kunststoff- oder Metall-T-Griff am Ende der Verlängerungsstange abgebrochen ist, bestellen Sie online einen neuen. Bestellen Sie auch einen Ersatzgriff beim Hersteller Ihres Ventils. Prüfen Sie, ob der Name des Herstellers direkt auf dem Griff oder auf einem Aufkleber in der Nähe des Ventils aufgedruckt ist. 

Durch das wiederholte Hineinziehen und Herausschieben des Griffs in die Verlängerungsstange nutzt sich das Gewinde ab und bricht schließlich nach einigen Jahren des Gebrauchs.

  • Schieben Sie die Verlängerungsstange um 2,5 bis 5,1 cm (1-2 in) heraus: Ziehen Sie die Verlängerungsstange mit der Hand heraus oder fassen Sie das abgebrochene Stück mit Kanalschlössern und schieben Sie es ein Stück heraus. Greifen Sie die Metallstange hinter dem Griff mit einer Zange, um sie festzuhalten und zu verhindern, dass sie sich dreht, während Sie den Griff austauschen.
  • Schrauben Sie den Griff durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn ab: Halten Sie die Zange an der Verlängerungsstange fest und drehen Sie den Griff mit der freien Hand. Drehen Sie den Griff weiter gegen den Uhrzeigersinn, bis er vom Ende des Verlängerungsstabs abspringt.

Dies ist der perfekte Zeitpunkt, um das Gewinde mit einem sauberen Lappen zu reinigen, falls das Ende der Stange etwas schmutzig aussieht.

  • Befestigen Sie Ihren neuen Griff: Der letzte Schritt dieser Anleitung besteht darin, den neuen Griff zu befestigen und ihn im Uhrzeigersinn zu drehen. Achten Sie darauf, dass der Griff mit der Zange nicht gelöst wird. Dadurch wird verhindert, dass die Verlängerungsstange in das Ventil hineinrutscht. 

Führen Sie Ihren neuen Griff über das Ende der Stange und drehen Sie ihn, bis sich das Gewinde einhakt. Wenn das der Fall ist, drehen Sie ihn mit der Hand weiter, bis Sie nicht mehr können. Dann lassen Sie den Griff und die Zange los, um den Austausch des Ventilgriffs abzuschließen. 

Schlussfolgerung 

Der Schieber ist die häufigste Armatur in der Wasserversorgung und stellt ein Absperrventil mit linearer Bewegung dar, das die Funktion hat, den Durchfluss zu stoppen oder zu ermöglichen.  

Wie andere Arten von VentilenDer Schieber weist Probleme auf, mit denen die Benutzer umgehen müssen. Die meisten dieser Ausfälle können jedoch durch ordnungsgemäße Wartung verhindert werden. 

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihren Absperrschieber prüfen, montieren und installieren, welche Fehler häufig auftreten und wie Sie diese beheben können, einschließlich einer Anleitung zum Austausch von Sitz und Griff.

Dombor-Ventil ist ein Hersteller von Industriearmaturen das qualitativ hochwertige Ventillösungen anbietet, die den Anforderungen des Marktes und den Rohrspezifikationen entsprechen. Wir sind stolz darauf, geeignete Ventiltypen für verschiedene Bedingungen zu entwickeln. So Kontakt uns heute!

de_DEDE
animiertes Logo von dombor

Die Entwicklung hochwertiger Ventillösungen erfordert einen tiefen Einblick in die Bedürfnisse des Marktes. Als zuverlässiger Ventilhersteller stützt sich DomBor Valve auf ein vertrauenswürdiges Liefernetzwerk, modernste Produktions- und Montagemaschinen, digitale Konstruktionsmöglichkeiten und 20 Jahre Branchenerfahrung.

Schnell-Anfrage