Kugelhahn-Probleme und Fehlersuche - Ein vollständiger Leitfaden

Startseite Kugelhahn-Probleme und Fehlersuche - Ein vollständiger Leitfaden
02/08/2022
Teilen:

Bei Kugelhähnen handelt es sich um industrielle Geräte, die den Durchfluss in verschiedenen Rohrleitungssystemen öffnen und schließen und dabei eine interne Drehkugel als Mechanismus verwenden. Kugelhähne öffnen sich, wenn das Loch in der Kugel den Zufluss von Medien zulässt, und schließen sich, wenn der Griff des Ventils um neunzig Grad gedreht wird, wodurch der Durchfluss blockiert wird.  

Kugelhähne sind zuverlässig; sie funktionieren auch nach mehreren Zyklen noch gut und schließen auch bei längerem Stillstand noch sicher. Mit diesen Eigenschaften sind sie bei Regel- und Absperranwendungen den Schieber- und Durchgangsventilen vorzuziehen. Dennoch bedeuten diese Eigenschaften nicht, dass sie keine Probleme haben.

Dieser Artikel enthält daher einen vollständigen Leitfaden für Probleme, mit denen die Benutzer von Kugelhähnen konfrontiert sind, und zeigt, wie man sie leicht lösen kann. Reparatur von Kugelhähnen, Anleitungen zum Austausch von Griffen und Sitzen und andere Methoden zur Fehlersuche bei Kugelhähnen.

Wie Sie Ihren Kugelhahn testen

Stahlkugelhahn
Quelle: istock

Wie die meisten industriellen Geräte nutzen sich auch Kugelhähne durch intensive Nutzung ab. Unabhängig davon, wie gut sie gepflegt werden, nutzen sich die Teile irgendwann ab und gehen kaputt. Daher ist es wichtig, die Ventile zu überprüfen, um optimale Sicherheit zu gewährleisten. 

Die Druckprüfung Ihrer Kugelhähne kann regelmäßig oder bei den ersten Anzeichen eines Schadens durchgeführt werden.

Die Prüfung von Kugelhähnen dient nicht nur der Wartung, sondern soll auch sicherstellen, dass sie den Anforderungen und Vorschriften der Industrie entsprechen. Bei der Prüfung der Festigkeit pneumatischer Kugelhähne sollte das Ventilgehäuse teilweise geschlossen sein. 

Test der Dichtungsleistung

Nachfolgend finden Sie einfache Schritte, um die Dichtung der verschiedenen Kugelhahntypen zu erreichen. 

Dichtheitsprüfung für schwimmende Kugelhähne: 

  • Stellen Sie sicher, dass das Ventil teilweise geöffnet ist.
  • Lassen Sie die Flüssigkeit durch eine Öffnung einströmen und achten Sie darauf, dass die andere geschlossen bleibt.
  • Schwenken Sie die Kugel mehrmals und schließen Sie das Ventil, um sicherzustellen, dass keine Leckage an der Verschlussöffnung auftritt.
  • Vergewissern Sie sich auch, dass die Stopfbuchse und der O-Ring nicht undicht sind.  
  • Gießen Sie schließlich die Flüssigkeit aus dem anderen Ende und wiederholen Sie die obigen Schritte.

Dichtheitsprüfung für einen feststehenden Kugelhahn:

  • Stellen Sie zunächst sicher, dass die Kugel vor dem Test mehrere Male ohne Last gedreht wird.
  • Drehen Sie dann den Kugelhahn auf die geschlossene Seite und lassen Sie den angegebenen Wert der Prüfflüssigkeit (Medium) aus einem Anschluss ein.
  • Bestimmen Sie die Dichtungsleistung des Einführungsendes mit einem Manometer. Die Genauigkeit des Manometers sollte zwischen 0,5 und 1 liegen, wobei der Bereich das 1,5-fache des Prüfdrucks beträgt. Das Ventil wird als geeignet angesehen, wenn der Druck nicht abfällt. 
  • Führen Sie dann das Prüfmedium über den anderen Anschluss ein und wiederholen Sie den obigen Test.
  • Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass die Stopfbuchse und der Dichtungsring nicht undicht sind.
  • Anschließend wird das Ventil wieder halb geöffnet. Verschließen Sie beide Anschlüsse und füllen Sie den inneren Hohlraum mit dem Prüfmedium.

Die Prüfung des Drei-Wege-Kugelhahns sollte in jeder Stellung durchgeführt werden.

Hinweis: Es ist wichtig, ein Ventil mit offensichtlichen Schäden auszutauschen, auch wenn es diese Tests besteht. Denn sichtbar beschädigte Kugelhähne können später nicht mehr funktionieren, obwohl sie eine Zeit lang in Betrieb waren. 

Die ständige Überprüfung ist daher entscheidend für die Aufrechterhaltung einer sicheren Umgebung für industrielle Prozesse. Achten Sie außerdem auf die Einhaltung der Industriegesetze und der örtlichen Vorschriften für Kugelhähne im Allgemeinen.

Häufige Fehler an Kugelhähnen und ihre Behebung

Die meisten der Probleme mit Kugelhähnen sind auf einen fehlerhaften Einbau des Ventilteils oder den Einbau falscher Teile zurückzuführen. Die häufigsten Ursachen für Probleme mit Kugelhähnen sind die Ansammlung von Schmutz und Wasserrückständen im Ventil.  

Zu den Fehlfunktionen von Kugelhähnen gehören auch das Austreten von Flüssigkeit, festsitzende Ventile, Fäulnis und sogar Überhitzung, die führt zu einer Fehlfunktion des Ventils. Die Kugel wird durch Lösungsmittelkleber blockiert, was dazu führen kann, dass die Kugel an der Innenseite des Ventils klebt und sich nicht mehr drehen lässt. Die Ventile verschleißen schnell, wenn die Sitze der Kugelventile zu fest sind.

Während des Betriebs kommt es durch das häufige Öffnen und Schließen des Ventils zu Verschleißerscheinungen. Außerdem erodieren einige Ventilteile, wodurch der Kugelhahn nicht mehr richtig funktioniert. 

Diese Fehler verhindern, dass die Benutzer den Nutzen dieser Ventile aufgrund ihrer Fehlfunktion maximieren können. Daher ist es wichtig, einige häufig auftretende Probleme mit Kugelhähnen und deren Lösungen zu verstehen.

1. Kugelhahn kann nicht abgesperrt werden

Hauptgrund

Kugelhähne, die lange Zeit nicht in Betrieb waren, können beim Abschalten Flüssigkeit (Medien) auslaufen lassen, vor allem, wenn es Probleme mit der Ventilabdichtung gibt. Manchmal kann sich der Austausch des Ventils als schwierig erweisen, insbesondere wenn das defekte Ventil fest eingebaut ist.

Lösung

  • Um dieses Problem zu beheben, ziehen Sie zunächst die Verschraubungen mit einer Zange fest und beobachten Sie, ob das Leck aufhört. 
  • Wenn nicht, wechseln Sie die Dichtung im Ventil oder kaufen Sie ein komplett neues Ventil.

2. Der Kugelhahn schließt nicht vollständig

Hauptgrund

In manchen Fällen kann der Kugelhahn nicht vollständig absperren und schließt nur teilweise, und es kann wichtig sein, den Ventilsitz auszutauschen oder ein neues, zuverlässiges Ventil zu kaufen. 

Nicht alle Ventilsitze können ersetzt werden. Nur solche mit sechs Seiten und Winkeln oder einem Schraubendreherschlitz können entfernt werden. 

Lösung

  • Besorgen Sie sich ein neues Ventil als Ersatz.
  • Stellen Sie sicher, dass während des Ventilwechsels die Wasserzufuhr zu den Leitungen, an denen gearbeitet wird, geschlossen ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Rohr abgeschnitten ist, und ersetzen Sie das ehemalige Ventil mit einer Metallsäge.
  • Verbinden Sie ein neues Rohrstück mit dem abgeschnittenen Teil.
  • Stellen Sie nun sicher, dass der neue Kugelhahn eingesetzt wird.
  • Lassen Sie das Wasser abfließen und untersuchen Sie es auf lose Verbindungen oder verschüttete Flüssigkeiten.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Problem eines teilweise geöffneten Kugelhahns gelöst wird. Das Problem muss gelöst werden, denn ein nicht vollständig geschlossenes Absperrventil kann unter schwierigen Bedingungen seine Aufgabe nicht erfüllen und das Austreten schädlicher gasförmiger Stoffe verursachen oder einen mit Wasser gefüllten Bereich hinterlassen. 

3. Verstopfter Kugelhahn

Kugelhähne werden in der Regel als Aus- und Einschaltventile verwendet, was bedeutet, dass sie entweder vollständig geöffnet sein sollten. Sie funktionieren, indem sie entweder den freien Durchfluss oder die Blockierung von Medien sicherstellen.

Manchmal kann das Lösen eines PVC-Kugelhahns unerlässlich sein, um zu verhindern, dass er den Flüssigkeitsstrom behindert. 

Wenn ein Kugelhahn festsitzt, führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Problem zu beheben: 

Schritt 1: Manueller Betrieb

  • Stellen Sie die Wasserzufuhr ab.
  • Öffnen und schließen Sie dann das Ventil durch mehrmaliges Drehen des Griffs, um das Ventil zu lockern.
  • Lösen Sie die zwischen dem Ventilkörper und der Kugel eingeschlossenen Partikel durch mehrmaliges leichtes Schlagen auf den Ventilkörper. Achten Sie darauf, dass ein PVC-Ventil nicht grob geschlagen wird, da es sonst leicht reißt.
  • Schütteln Sie den Ventilgriff leicht, um die Kugelkomponente zu warten und sie in Bewegung zu setzen. 
  • Nehmen Sie den Griff heraus und drehen Sie das Ventil mit einer Zange ein wenig, damit es sich frei bewegen kann. Befestigen Sie den Griff mit Hilfe einer Schraube wieder am Ventil. 

Wenn diese Schritte nicht funktionieren, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort: 

Schritt 2: Verwenden Sie ein Schmiermittel. 

  • Sprühschmierstoffe wie WD-40was für Wasserverdrängung, 40er Formel steht. Damit dringt der Griff in das Ventilgehäuse ein und hilft, den Rost und die korrosiven Metalle zu entfernen, die das Festsetzen des Kugelhahns verursachen. 
  • Lassen Sie das Ventil nach dem Sprühen eine Zeit lang ruhen.
  • Versuchen Sie, das Ventil zu öffnen und zu schließen, indem Sie es nach vorne und hinten bewegen. 
  • Wenn es sich nicht bewegt, erzwingen Sie es nicht. Schmieren Sie es stattdessen erneut und lassen Sie es ruhen. Manchmal müssen Sie es stundenlang liegen lassen. 
  • Fassen Sie schließlich nach einigen Stunden den Griff mit einer Rohrzange an und drehen Sie das Ventil. Wenn es sich löst und bewegt, lassen Sie das Wasser laufen und drehen Sie den Kugelhahn weiter, um ihn zu lösen. 
  • Tauschen Sie den Kugelhahn aus, wenn er weiterhin festsitzt. 

Es ist darauf zu achten, dass das WD-40-Schmiermittel nicht für Ventile aus Kunststoff verwendet wird, da es den Kunststoff beim Auftragen schmelzen kann.

4. Leckage in Kugelhähnen

Ursachen für die Undichtigkeit des Ventils beim Einbau:

  • Durch unsachgemäßen Transport und Anheben kann das Ventil beschädigt werden, was zu Undichtigkeiten führen kann.
  • Unbehandelte Korrosion an der Armatur kann zum Aufbrechen der Dichtfläche führen, was die Kugelhahn undicht
  • Unsicherer Aufstellungsort.
  • Fehlender Blindeinbau an beiden Enden der Armatur.
  • Durch das Fehlen von Schmiermittel im Ventilsitz während des Einbaus können Verunreinigungen wie Regenwasser und Schmutz auf die Rückseite des Ventilsitzes gelangen.
  • Vorhandensein von Graten beim Schweißen.
  • Ein unsachgemäßer Einbau des Ventils in teilweise geöffneter Stellung kann zu Schäden an der Kugel und zu Leckagen im Ventil führen.
  • Falsche Grenzwerte beim Einbau und falsche Ausrichtung des Spindelantriebs bei der Montage.
  • Schweißreste und andere Montagerückstände hinterlassen Spuren auf der Dichtungsoberfläche und führen so zu Undichtigkeiten.

Ursachen für die Undichtigkeit des Ventils während des Betriebs

  • Die häufigste Ursache für Leckagen in der Armatur während des Betriebs ist das Fehlen korrekter Wartungsmethoden durch den Betriebsleiter.
  • Baurückstände hinterlassen bei regelmäßigem Betrieb Spuren auf der Dichtungsfläche, die zu Leckagen führen.
  • Langfristige Inaktivität der Kugel und des Ventilsitzes führt dazu, dass sie sich verriegeln und die Oberfläche der Dichtung beim Öffnen und Schließen des Ventils beschädigen.
  • Ein Kugelhahn kann undicht werden, wenn die Kugelhähne um zwei bis drei Grad geneigt sind. 
  • Die Ansammlung von Rost, Staub und Ablagerungen zwischen dem Anschlussstück und dem Schaft sorgt dafür, dass das Ventil nicht richtig sitzt und ein Leck verursacht.
  • Das allgemeine Stellglied hat seine Grenzen. Wenn er lange Zeit aktiv bleibt, beginnt er zu erodieren. Der Endanschlag wird locker, und das Fett härtet aus, was zu internen Leckagen führt.
  • Eine Leckage tritt auch auf, wenn die Ventilstellung des elektrischen Stellantriebs vorne und nicht in der Nähe der falschen Position ist.

Methoden zur Fehlerbehebung bei der Leckage eines Kugelhahns

  • Der erste Schritt besteht darin, den Grenzwert des Ventils zu überprüfen, um festzustellen, ob das Überlaufen durch eine Änderung des Grenzwerts behoben werden kann.
  • Tragen Sie dann langsam ein Schmiermittel auf, um das Leck zu schließen. Beobachten Sie währenddessen die Veränderung des Zeiger-Manometers, um zu prüfen, ob die Leckage weiterhin besteht. 
  • Manchmal treten Leckagen aufgrund beschädigter Dichtflächen auf. Es wird daher empfohlen, die Oberfläche und den Sitz mit einer Ventilreinigungsflüssigkeit zu reinigen. 
  • Öffnen und schließen Sie das Ventil mehrmals, während Sie das Schmiermittel von Zeit zu Zeit neu auftragen, um den Abfall aus der Dichtfläche und der Ventilsitzkammer zu entfernen.
  • Prüfen Sie die vollständig geschlossene Stellung auf Leckagen. Falls vorhanden, verstärktes Dichtungsfett auftragen. 
  • Stellen Sie außerdem sicher, dass der Ventilhohlraum belüftet ist, da dies einen großen Druckunterschied erzeugt, der den Dichtungsvorgang unterstützt. 
  • Schließlich sollten die Ventile vollständig ausgetauscht werden, wenn weiterhin Leckagen auftreten.

5. Verschlissener O-Ring

Hauptgrund

Der O-Ring des Ventils nutzt sich mit der Zeit ab, da der Kugelhahn ständig gegen den Kugelhahn gedrückt wird. 

Lösung

  • Dieses Versagen ist normal. Die einzige Lösung besteht darin, den alten O-Ring durch einen neuen zu ersetzen, wenn Verschleißerscheinungen auftreten. 
  • Auch die Verringerung der Intensität des Flüssigkeitsstroms im Ventil kann dessen Lebensdauer verlängern.
  1. Probleme mit dem Aktuator

Hauptgrund

Es ist wichtig, die Ursache dieses Kugelhahnproblems zu ermitteln, da es eine Zeit- und Geldverschwendung wäre, einen Kugelhahnantrieb zu reparieren, wenn das Problem beim Ventil liegt, da einige Antriebsprobleme auf ein Ventilproblem zurückzuführen sind. 

Im Folgenden werden daher einige häufige Ventilprobleme aufgeführt, die zu Problemen mit dem Stellantrieb führen können:

  • Schwacher Ventilschaft
  • Eine Barriere
  • Stuck up packing
  • Übermäßiges Drehmoment

Lösung

Schalten Sie das System in den manuellen Modus und prüfen Sie, ob es manuell bedient werden kann. 

Bei elektrischen Antrieben ist darauf zu achten, dass die angelegte Spannung nicht zu hoch ist, um die Gefahr einer Überhitzung des Ventils zu verringern.

Kugelhahn Montage- und Installationsanleitung

Montage des Kugelhahns
Quelle: Research Gate

Wenn man versteht, wie der Einbau von Ventilen funktioniert, kann man Leckagen verhindern und andere Probleme im Zusammenhang mit Wasserlecks lösen. Es ist wichtig, die Ausrichtung und den Einbau der Ventile zu analysieren.

Verfahren zur Installation und Wartung des Ventils

Einbau von Kugelhähnen
Quelle: istock
  • Die Installation von Industriekugelhähne kann in jeder Richtung erfolgen. Es ist jedoch wichtig, dass der Einbau mit der Antriebswelle in vertikaler Position erfolgt, um die durch den Antrieb verursachte Belastung der Armatur zu verringern. 
  • Prüfen Sie vor dem Einbau das Kugelhahngehäuse und das Sitzmaterial, um sicherzustellen, dass sie keine durch Transport oder Lagerung verursachten Schäden aufweisen. 
  • Überprüfen Sie die Druckmarkierung des Ventils anhand der Anwendungsbedingungen. 
  • Prüfen Sie auch die Temperaturkennzeichnung des Ventils im Hinblick auf die Anforderungen der Anwendung. 
  • Überprüfen Sie die Gewindeanschlüsse (NPT, BSP, usw.)
  • Vergewissern Sie sich vor dem Einbau des Kugelhahns, dass alle Schweißarbeiten abgeschlossen sind und die Temperatur des Hahns abgekühlt ist, bevor Sie ihn einbauen. 
  • Vergewissern Sie sich, dass das Rohr vor dem Einbau keine Schweißrückstände, Rost oder andere Rückstände aufweist. Falls erforderlich, mit Wasser oder Reinigungsmittel abwaschen.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Kugelhahn frei von Rost und Schmutz ist, indem Sie die Flanschfläche oder das Rohrgewinde, das mit ihm in Berührung kommt, gründlich reinigen. 
  • Stellen Sie sicher, dass der Kugelhahn nicht verstellt ist. 
  • Sicherstellen, dass die Belastung des Ventils verringert wird
  • Stellen Sie den Ausbau des Ventils in Metallrohrleitungen zu Wartungszwecken sicher, indem Sie eine Rohrverschraubung einbauen. 
  • Der Ausbau der dreiteiligen Gewinde- und zweiteiligen Flanschkugelhähne kann ohne Eingriff in die Rohrleitung erfolgen.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Bolzen an einer Flanschventil befestigt sind. Auf diese Weise wird ein gleichmäßiger Druck ausgeübt und eine Dichtung zwischen den Ventilen und Flanschen gebildet.
  • Betätigen Sie das Ventil nach dem Einbau, um sicherzustellen, dass keine Fehler aufgetreten sind und dass es sich vollständig um 90 Grad drehen kann. 

Kugelhahn Wartungsverfahren

Um eine dauerhafte und ununterbrochene Funktionstüchtigkeit der Kugelhähne zu gewährleisten, ist eine routinemäßige Wartung nach wie vor die effektivste Methode. Diese Methoden mögen zwar mühsam erscheinen, tragen aber wesentlich dazu bei, dass das System reibungslos funktioniert und Sie auf lange Sicht Geld und Zeit sparen. 

Wenn Sie diese Wartungsmaßnahmen für Kugelhähne nicht beachten, kann es passieren, dass Ihre Maschinen nicht mehr richtig funktionieren und schließlich zerlegt oder ersetzt werden müssen.

Im Folgenden finden Sie einfache Anleitungen zur Wartung von Kugelhähnen:

  • Prüfen Sie den Stellantrieb, wenn das Ventil zwischen offen und geschlossen festsitzt. Gegebenenfalls das Ventil ausbauen und von Hand betätigen, um den Fehler zu überprüfen.
  • Bauen Sie gegebenenfalls das Ventil aus und untersuchen Sie es auf fremde Gegenstände.
  • Ein zu hohes Drehmoment schadet dem Antrieb und kann die inneren Armaturenteile beschädigen. 
  • Wenn es nicht häufig benutzt wird, drehen Sie das Ventil mindestens einmal im Monat. 
  • Vergewissern Sie sich, dass der Systemdruck abgebaut ist, bevor Sie das Ventil warten.  
  • Ändern Sie die Installationsreihenfolge, um sie aus den Rohrleitungen zu entfernen.
  • Tauschen Sie die Ventilsitze und Dichtungen aus, indem Sie die Endplatten entsorgen.
  • Drücken Sie die Kugel und die Endsitze mit der Kugel in geschlossener Position sanft heraus. Um eine Beschädigung der gereinigten Kugeloberfläche zu vermeiden, verwenden Sie ein weiches Tuch zum Festhalten.
  • Drücken Sie die Antriebsstange aus dem Hohlraum heraus, um die Stangendichtungen freizulegen. Setzen Sie dann die Spindel, die Endplatten, die Dichtungen und die Kugel wieder ein. Achten Sie darauf, dass nur zugelassene Schmiermittel für die Dichtungen verwendet werden, und testen Sie den Einbau wie in der Einbaureihenfolge beschrieben.
  • Führen Sie häufige Inspektionen des Ventils durch, insbesondere wenn es unter rauen Bedingungen arbeitet.

Anleitung zum Austausch von Kugelhahnsitzen

Alte Ventilsitze sollten durch bessere ersetzt werden, um eine effiziente Funktion zu gewährleisten. Kugelhahnsitze und Materialien müssen kompatibel und für die Anwendung geeignet sein. 

Nachfolgend finden Sie einfache Schritte für den Austausch eines Kugelhahnsitzes: 

  • Schließen Sie das Ventil.
  • Lösen Sie alle Schrauben mit einer Rohrzange.
  • Schieben Sie das eine Ende vorsichtig vor das andere.
  • Dann lassen Sie den Ball auf der anderen Seite leicht heraus.
  • Entfernen Sie dann die alten Sitze und ersetzen Sie sie durch neue. Achten Sie darauf, dass die Seite mit einer leichten Kante an der Kugel anliegt.
  • Prüfen Sie, ob die Sitzdichtungen richtig ausgerichtet sind, bevor Sie sie wieder einschieben.
  • Ziehen Sie die Schrauben wieder an, ziehen Sie sie fest und lassen Sie die Kugel immer in der geschlossenen Position.

Anleitung für den Austausch des Kugelhahngriffs

Kugelhahn mit blauem Griff
Quelle: istock

Griffe sind ein wichtiger Bestandteil von Kugelhähnen. Im geöffneten Zustand nimmt der Griff eine flache Position ein und richtet sich im geschlossenen Zustand senkrecht aus. Dieser Mechanismus macht es einfach, den Zustand des Ventils zu bestimmen. 

Ein defekter Kugelhahngriff kann zu Leckagen führen. Wenn der Griff gebrochen ist, ist eine einfache Reparatur erforderlich. Schließt das Ventil jedoch nicht vollständig, ist ein Ersatz erforderlich. 

Kugelhähne haben oft Probleme mit der Handhabung, z. B. Bruch bei Überdruck oder Übertemperatur. Aufgrund dieser Fehler kann sich die Bedienung des Kugelhahns als äußerst schwierig und in einigen Fällen sogar als unmöglich erweisen. 

Im Folgenden werden die Schritte zum Austausch von Kugelhahngriffen beschrieben:

  • Bestellen Sie bei Ihrem Ventilhersteller einen Ersatzgriff mit der gleichen Modellnummer. Wenn Sie nicht in der Lage sind, den passenden Griff zu finden, sollten Sie ein komplett neues Ventil kaufen, was sich als nützlich erweisen könnte, wenn Sie einen Ersatzkörper benötigen.
  • Vergewissern Sie sich, dass sich das System in geschlossener Position befindet, bevor Sie den Griff entfernen. 
  • Da die Schrauben in der Naht fest sitzen, wird ein Schraubendreher benötigt, um den alten Griff zu entfernen.
  • Um sicherzustellen, dass das Ventil während des Austauschs nicht unter Druck steht, muss das System vor dem Ausbau abgeschaltet werden. 
  • Lösen Sie die Schrauben mit Ihrem Schlitzschraubendreher. 
  • Ersetzen Sie den alten Griff durch einen neuen und ziehen Sie die Schrauben wieder fest. 

Der Austausch von Ventilgriffen ist nicht schwierig und kann Ihnen im Vergleich zum Austausch des Füllventils Zeit und Geld sparen.

Schlussfolgerung 

Ein Kugelhahn steuert den Durchfluss von Flüssigkeiten mit Hilfe einer Kugel mit rotierender Bohrung. Er ist eine kostengünstigere Alternative als seine Gegenstücke und hat einen geringen Wartungsaufwand. 

Wie bei allen anderen Armaturen kommt es auch bei Kugelhähnen zu Ausfällen, mit denen die Benutzer zurechtkommen müssen. Die meisten dieser Probleme können jedoch durch ordnungsgemäße Wartung und Pflege von Kugelhähnen vermieden werden. 

In diesem Beitrag haben wir die Prüfverfahren, die Methoden der Montage und den Einbau von Kugelhähnen untersucht. Außerdem wurden die häufigsten Fehler, Methoden zur Fehlerbehebung und einfache Anleitungen zum Austausch von Sitz und Griff besprochen.

Dombor-Ventil, als ein Hersteller von Industriearmaturenbietet Ihnen hochwertige Ventillösungen, die den Anforderungen des Marktes und den Spezifikationen der Rohre entsprechen. Wir sind stolz darauf, geeignete Kugelhahntypen für verschiedene Bedingungen zu entwickeln. So Kontakt uns heute!

de_DEDE
animiertes Logo von dombor

Die Entwicklung hochwertiger Ventillösungen erfordert einen tiefen Einblick in die Bedürfnisse des Marktes. Als zuverlässiger Ventilhersteller stützt sich DomBor Valve auf ein vertrauenswürdiges Liefernetzwerk, modernste Produktions- und Montagemaschinen, digitale Konstruktionsmöglichkeiten und 20 Jahre Branchenerfahrung.

Schnell-Anfrage