Durchgangsventil vs. Kugelhahn

Startseite Durchgangsventil vs. Kugelhahn
15/08/2022
Teilen:

Durchgangsventile und Kugelhähne sind zwei Arten von Ventilen, die häufig in verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden. Beide Arten von Ventilen werden in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen eingesetzt. Wie kann man also wissen, welcher Ventiltyp für die eigenen Bedürfnisse geeignet ist? Es ist wichtig, das richtige Ventil für die jeweilige Aufgabe zu wählen. In diesem Blog vergleichen wir Kugelhahn und Durchgangsventil und zeigen den entscheidenden Unterschied zwischen Kugel- und Durchgangsventil auf.

Was ist ein Durchgangsventil?

Dombor Bolted Bonnet-Absperrventil
Quelle: Dombor

Durchgangsventile sind eines der am häufigsten verwendeten Ventile in industriellen Anwendungen. Sie werden als Ventile mit linearer Bewegung eingestuft, was bedeutet, dass ein beweglicher Kegel das Schließen und Öffnen des Ventils senkrecht zum Flüssigkeitsstrom bewirkt. Durchgangsventile sind nach ihrer Kugelform benannt und werden zur Regulierung des Durchflusses in verschiedenen Anwendungen eingesetzt. 

Durchgangsventile eignen sich gut für die Regelung des Durchflusses in Hochdruckanwendungen und werden häufig in Kraftwerken und anderen Industrieanlagen eingesetzt. Sie werden auch in Privathaushalten, z. B. in Zentralheizungsanlagen, eingesetzt. Durchgangsventile sind in einer Vielzahl von Größen und Konfigurationen erhältlich, um den Anforderungen der verschiedenen Anwendungen gerecht zu werden. Sie können aus verschiedenen Materialien wie Messing, Bronze, Gusseisen und Edelstahl hergestellt werden. 

Es gibt zwei Haupttypen von Porzellan betätigtes Durchgangsventil: Absperrventile und Regulierventile. Absperrventile werden zum Absperren des Flüssigkeitsstroms in einer Rohrleitung verwendet, während Regelventile den Flüssigkeitsstrom durch eine Rohrleitung steuern. Absperrventile sind eine ausgezeichnete Wahl für industrielle Rohrleitungssysteme, die einen hohen Druck und geringe Leckagechancen erfordern.

Was ist ein Kugelhahn?

Dombor-Durchgangsventil
Quelle: Dombor

Ein Kugelhahn hat eine kugelförmige Scheibe, die den Durchfluss von Fluiden (Flüssigkeiten, Gasen, Schlämmen) steuert, indem sie das Ventil öffnet, schließt oder teilweise öffnet. Kugelhähne sind Vierteldrehventile, die zum Öffnen oder Schließen nur eine 90-Grad-Drehung benötigen. Die Industriekugelhahn ist offen, wenn der Griff mit der Rohrleitung ausgerichtet ist, und geschlossen, wenn er senkrecht zur Rohrleitung steht.

Der Kugelhahn gehört zu den am häufigsten verwendeten Armaturen im privaten und gewerblichen Bereich, da er einfach zu bedienen und zu warten ist. Es ist außerdem ein sehr vielseitiges Ventil, das für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden kann, z. B. zur Steuerung des Wasserdurchflusses in einem Sanitärsystem oder zur Regulierung des Ölflusses in einer Ölraffinerie.

Kugelhähne werden nach der Art ihrer Betätigung eingeteilt. Manuelle Kugelhähne werden von Hand bedient, während automatische Kugelhähne mit einem Stellantrieb betrieben werden. Automatische Kugelhähne werden in zwei Typen eingeteilt: pneumatisch betätigte und elektrisch betätigte.

Pneumatisch betätigte Kugelhähne werden durch Luftdruck betätigt, während elektrisch betätigte Kugelhähne durch elektrischen Strom betrieben werden. Automatische Kugelhähne sind teurer als manuelle Kugelhähne, bieten aber den Vorteil, dass sie aus der Ferne bedient werden können. Kugelhähne sind in einer Vielzahl von Größen und Materialien erhältlich.

Durchgangsventil vs. Kugelhahn

Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Durchgangsventil und einem Kugelhahn. Diese beiden Komponenten der Gruppe der linearen Ventile sind in den Rohrleitungssystemen zu finden. Was würde man mit diesen beiden tun? Werfen Sie einen Blick auf das Durchgangsventil im Vergleich zum Kugelhahn.

Struktur

Der Hauptunterschied zwischen Durchgangs- und Schieberventilen ist ihr Aussehen. Der Aufbau des Schieberventils ist einfacher. Im oberen Teil des Ventilgehäuses befinden sich die meisten Innenteile. Es wird hohl, wenn es aufgedreht wird. Dadurch kommt es zu einem leichten Druckabfall. Der Schieber kann eine steigende oder eine nichtsteigende Spindel haben.

Viele Teile des Geradsitzventils befinden sich innerhalb des Hohlraums. Da seine Hauptfunktion darin besteht, den Durchfluss zu drosseln und ein günstiges Abschalten zu ermöglichen, lässt die Konstruktion Hindernisse zu, die dem Durchgangsventil helfen, dieses Ziel zu erreichen. Diese Konstruktion lässt Strömungsänderungen zu, die zu hohen Druckabfällen führen können. Die Spindel des Durchgangsventils ist ansteigend.

Anwendungen

Kugelhähne zeichnen sich durch ein kugelförmiges Verschlusselement aus, das gegen einen Sitz im Ventilgehäuse abdichtet. Durchgangsventile hingegen haben ein scheibenförmiges Verschlusselement, das gegen einen Sitz im Ventilgehäuse abdichtet. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Bauweise eignen sich Kugelhähne besser für Anwendungen, bei denen ein schnelles Absperren erforderlich ist, wie z. B. in Notabschaltsituationen. Durchgangsventile hingegen eignen sich besser für Anwendungen, bei denen eine Drosselung erforderlich ist, z. B. bei der Regulierung des Durchflusses einer Prozessflüssigkeit.

Arbeiten

Kugelhähne verwenden eine kugelförmige Scheibe, um den Durchfluss von Flüssigkeiten zu steuern. Die Kugel hat in der Mitte ein Loch, das bei geöffnetem Ventil mit dem Flüssigkeitsstrom fluchtet. Wenn das Ventil geschlossen ist, wird die Kugel gedreht, um das Loch zu blockieren und den Flüssigkeitsstrom zu stoppen.

Durchgangsventile hingegen verwenden eine Scheibe, die an einem Schaft befestigt ist. Die Scheibe ist perforiert, so dass beim Öffnen des Ventils Flüssigkeit fließen kann. Wenn das Ventil geschlossen ist, wird die Scheibe gedreht, um die Öffnung zu blockieren und den Flüssigkeitsstrom zu stoppen.

Funktion

Der Absperrschieber ist nicht zur Durchflussregelung, sondern zur Absperrung von Medien bestimmt. Der Absperrschieber ist nicht dafür vorgesehen, die Kraft von Medien zu bewältigen, die in teilweise geöffneten Positionen fließen. Das Durchgangsventil hat eine hohe Kapazität für die Steuerung des Medienflusses.

Sind Kugelhähne besser als Handschuhventile?

Kugelhahn 2
Quelle: Pinterest

Die Debatte darüber, welcher Ventiltyp besser ist - Kugelhähne oder Durchgangsventile - wird seit Jahren geführt. Jeder Ventiltyp hat seine eigenen Vor- und Nachteile, und es gibt keinen klaren Konsens darüber, welcher Typ besser ist. 

Kugelhähne sind bekannt für ihre Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit hohe Temperaturen. Sie sind auch relativ einfach zu installieren und zu warten. Sie sind jedoch nicht so einfach zu steuern wie Handschuhventile und können bei der Benutzung ziemlich laut sein.

Durchgangsventile hingegen sind für ihre Präzision und einfache Steuerung bekannt. Sie sind auch viel leiser als Kugelhähne und können in verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden. Allerdings sind sie nicht so langlebig wie Kugelhähne und können schwieriger zu installieren und zu warten sein.

Durchgangsventile werden in der Regel für Anwendungen eingesetzt, bei denen eine dichte Abdichtung erforderlich ist, wie z. B. in Rohrleitungen für gefährliche Stoffe. Sie sind auch für Hochdruckanwendungen gut geeignet. Kugelhähne hingegen werden häufig verwendet, wenn ein schnelles, einfaches Absperren erforderlich ist, z. B. in einer Wasserleitung. Kugelhähne sind außerdem weniger leckanfällig als Ventile mit Durchgang. Welche Art von Ventil ist also besser? Das hängt von der jeweiligen Anwendung ab.

Wie man zwischen Kugelhahn und Durchgangsventil wählt

Dombor-Durchgangsventil
Quelle: Dombor

Bei der Entscheidung zwischen einem Durchgangsventil und einem Kugelhahn gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen. Hier sind fünf wesentliche Punkte, die Sie beachten sollten:

  • Fließeigenschaften: Durchgangsventile haben einen linearen Durchflussweg und können den Durchfluss vernünftig regeln. Kugelhähne haben einen abrupteren Durchflussweg und können verwendet werden für Anwendungen mit hohem Durchfluss.
  • Ventilgröße: Durchgangsventile sind in größeren Größen als Kugelhähne erhältlich.
  • Druckabfall: Durchgangsventile haben einen höheren Druckabfall als Kugelhähne.
  • Temperatur: Durchgangsventile können höheren Temperaturen standhalten als Kugelhähne.
  • Kosten: Durchgangsventile sind in der Regel teurer als Kugelhähne.

Letztendlich hängt die Entscheidung zwischen einem Durchgangsventil und einem Kugelhahn von den spezifischen Bedürfnissen und Anforderungen ab. Aber wenn Sie diese fünf Punkte beachten, können Sie die beste Entscheidung für Ihre Anwendung treffen.

Unterm Strich

Die Wahl des Ventils ist ein wesentlicher Faktor bei der Konstruktion eines jeden Rohrleitungssystems. Durchgangs- und Kugelventile sind zwei der am häufigsten verwendeten Ventile in der Öl- und Gasindustrie. Beide haben ihre Vorteile, aber Durchgangsventile eignen sich gut für Anwendungen, die eine dichte Abdichtung erfordern, wie z. B. in Hochdrucksystemen. Kugelventile sind besser für Anwendungen geeignet, bei denen eine schnelle Absperrung erforderlich ist, wie z. B. bei Notabschaltsystemen. Wenn Sie ein Ventil für gewerbliche Zwecke suchen, wählen Sie einen vertrauenswürdigen Hersteller von Industriearmaturen und recherchieren Sie gründlich, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen.

de_DEDE