Welche Arten von Ventilen gibt es in Wasserverteilungssystemen?

Startseite Welche Arten von Ventilen gibt es in Wasserverteilungssystemen?
07/02/2023
Teilen:

Ventile spielen eine wesentliche Rolle in einem Wasserverteilungssystem. Sie sind für die Regulierung des Wasserdurchflusses, die Steuerung von Änderungen sowie das Öffnen und Schließen des Wasserflusses verantwortlich. Egal wie klein diese Ventile auch erscheinen mögen, sie sind verantwortlich für Aufrechterhaltung des Drucks und Versorgung im gesamten Verteilungssystem. Diese kleinen mechanischen Instrumente sind viel leistungsfähiger, als sie scheinen. 

Ventile für das Wasserverteilungssystem können entweder manuell bedient werden oder automatisiert sein. Mit dem raschen technologischen Fortschritt führen die Hersteller auch ferngesteuerte oder elektrische Ventile ein, die keine manuelle Unterstützung erfordern. In jedem Fall sind Ventile äußerst wichtige mechanische Vorrichtungen für die Regulierung des Wasserflusses. 

Was ist ein Wasserverteilungsventil?

Nahaufnahme eines Wasserventils
Quelle: Pexels

Ein Industrieventil ist eine leistungsstarke mechanische Vorrichtung, die in Wasserversorgungssystemen installiert wird, um den Durchfluss zu regulieren oder zu stoppen. Sie steuern den Druck des Wasserflusses und können das System sofort abschalten. Wie der Name schon sagt, sorgt ein Wasserverteilerventil für die Verteilung von Wasser in Wohn- und Industriegebieten. 

Ventile gibt es in verschiedenen Formen und Größen, und verschiedene Arten von Ventilen werden in Wasserverteilungssystemen verwendet. Jeder dieser Typen weist besondere Merkmale auf; eine Gemeinsamkeit gibt es jedoch bei allen, nämlich Typen von Wasserversorgungsventilen sind für das Öffnen, Schließen oder Regulieren der Wasserversorgung unerlässlich. 

Warum spielt das Ventil eine wichtige Rolle im Wasserverteilungssystem?

Eine häufige Frage, die von den meisten Anwendern gestellt wird, die sich noch nicht mit Ventilsystemen und -typen beschäftigt haben. In einem Wasserverteilungssystem spielt ein Ventil eine wichtige Rolle bei der Steuerung des Wasserflusses und des Drucks. Durch Ventile wird die Wasserversorgung sicher durch die Rohrleitungen geleitet, und der Druck des Durchflusses wird kontrolliert. Hier sind die Hauptgründe, warum Ventile in einem Wasserverteilungssystem so wichtig sind:

Druckhaltung

Wenn die Hauptwasserversorgungsquelle einen extremen oder sehr niedrigen Druck aufweist, sorgt ein Ventil für Abhilfe. Die Aufrechterhaltung des Drucks ist eine wichtige Aufgabe von Ventilen in Wasserverteilungssystemen. Wenn zum Beispiel der Druck des strömenden Wassers extrem hoch ist und es keine Ventile gibt, die die Luft ablassen und den Durchfluss kontrollieren, können die Wasserleitungen platzen und einen Unfall verursachen. In gewisser Weise sorgen Wasserventile also auch für Sicherheit.

Beibehaltene Sicherheit

Wenn die Industrie nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Flüssigkeiten und Gasen mit extremen Temperaturen zu tun hat, sorgt ein Ventil für die nötige Sicherheit, um einen ununterbrochenen Fluss zu gewährleisten. Sie werden aus langlebigen Materialien hergestellt und reagieren daher nicht mit Flüssigkeiten oder korrodieren. Bei extremen Druckverhältnissen hilft ein Ventil, den Druck abzulassen und einen normalen Durchfluss wiederherzustellen. Die Sicherheit bleibt also stets gewährleistet. 

Wenn diese Ventile jedoch aufgrund mangelnder Wartung plötzlich ausfallen, ist die Sicherheit der Versorgungsleitung zweifellos gefährdet. 

Luftablass

Durch Überdruck kann sich in den Versorgungsleitungen von Wasserverteilungssystemen viel Luft ansammeln; wenn die Luftdruck bis zu einem gewissen Grad dazu führen, dass die Rohrleitungen Risse bekommen oder im schlimmsten Fall platzen. Aus diesem Grund sind Ventile in Wasserverteilungssystemen wichtig; sie können helfen, überschüssige Luft abzulassen und unerwünschte Missgeschicke zu verhindern. 

Keine Angst vor Rückflüssen

Rückflüsse sind ein Alptraum für Industrie- und Wohngebiete. Rückflüsse können die Wasserversorgung des gesamten Verteilungssystems verunreinigen, was wirklich beängstigend ist. Aber Ventile sind diese kleinen leistungsstarken mechanischen Geräte, die in der Lage sind Verhinderung von Rückflüssen und Aufrechterhaltung eines hygienischen Flusses in einer oder mehreren Richtungen.

Arten von Ventilen in Wasserverteilungssystemen basierend auf ihrer Konstruktion

Nicht eine einzige Art, sondern verschiedene Arten von Ventilen werden im Wasserversorgungssystem verwendet, und auch ihre Funktionen sind andere. Von ihren Größen, Formen und besonderen Fähigkeiten, Wasserverteilung Ventile "verschiedene Designs sind wie folgt: 

Industrieller Kugelhahn

Industrieller Kugelhahn
Quelle:Dombor Kugelhahn

Ein weiterer gängiger Ventiltyp, der in Wasserverteilungssystemen verwendet wird, ist der Industriekugelhahn. Der Name dieses Ventils leitet sich von der schwimmenden Kugel ab, die den Wasserdurchfluss regelt. Die Kugel, die im Inneren dieses Ventils angebracht ist, kann sich in einem Winkel von 90° drehen. Die Drehung der Kugel kann automatisch oder manuell erfolgen.

Industriekugelhähne für die Wasserversorgung sind ideal für Situationen, in denen die Wasserversorgung im Notfall sofort unterbrochen werden muss. Der leistungsstarke Mechanismus von Kugelhähnen kann den Wasserfluss sofort unterbinden, indem er den Durchflussweg versiegelt. Industrielle Kugelhähne sind sehr effizient bei der Drosselung und Aufrechterhaltung des Wasserdrucks. Sie können auch eine Hersteller von Kugelhähnen mit Zapfen. 

Absperrschieber
AbsperrschieberQuelle:Dombor Absperrschieber

Der häufigste Typ von Wasserverteilungsventilen ist ein Absperrschieber mit einem einzigartigen Design. Ihr Innenteil ist mit winzigen keilförmigen Metallschiebern verbunden, die für die Steuerung des Wasserflusses oder das sofortige Anhalten verantwortlich sind. Schieber werden manchmal auch als Absperrventile bezeichnet, weil sie die Wasserversorgung sofort unterbrechen können. Absperrschieber findet man in der Industrie oder in Bereichen, in denen eine plötzliche Unterbrechung des Wasserflusses erforderlich ist. Der Mechanismus eines Schieberventils ähnelt dem eines Staudamms, der den Durchfluss eines Flusses kontrolliert.

Sie mögen im Vergleich zu den großen Wasserverteilungssystemen klein erscheinen, aber Absperrschieber sind sehr leistungsfähig und effizient. Diese Ventile tragen dazu bei, den Druck des Wasserflusses aufrechtzuerhalten; die Regulierung des Wassers erfolgt über einen externen Knopf, der einem Handrad ähnelt. 

Experten meinen, dass Schieber ideal für Standorte mit einer geraden Versorgungsleitung sind. Bei einem komplexen, stärker gekrümmten System besteht ein hohes Risiko, dass der Mechanismus häufig stecken bleibt. Absperrschieber können für Wohnhäuser und Industrien mit großen Wasserverteilungssystemen gewählt werden. 

Stopfenventil

Stopfenventil
Quelle:Dombor-Kegelventil

Der Name Kegelventil leitet sich von dem kegelförmigen Kegel im Inneren des Ventils ab, der die Regulierung oder das plötzliche Stoppen des Wasserflusses ermöglicht. Ventile mit Stopfen haben eine zylindrische Form und sind einfach zu bedienen. Das Beste an diesen Ventilen ist, dass sie mit mehreren Anschlüssen verwendet werden können, um den Wasserfluss gleichzeitig in verschiedene Kanäle zu leiten. 

Kükenhähne vertragen sich nicht mit Gasen, sie können nur für die Steuerung des Durchflusses von Flüssigkeiten verwendet werden. Einige Experten sind der Meinung, dass Kükenhähne in der Industrie ein hervorragender Ersatz für Kugelhähne sein können. 

Rückschlagventil

Rückschlagventil
Quelle:Dombor Rückschlagventil

Rückschlagventile sind eine der häufigsten Arten von Wasserverteilungsventilen in der Industrie und eignen sich nur für Versorgungsleitungen, die in eine Richtung fließen. Rückschlagventile sind die bequemste Lösung für rückflussgefährdete Versorgungsleitungen. 

Rückschlagventile sind sowohl im gewerblichen Bereich als auch in Privathaushalten so praktisch, weil sie verhindern können, dass Schmutz- oder Abwasser in die saubere Wasserversorgung gelangt. Unabhängig davon, wo sie installiert werden, besteht bei unregelmäßigem Wasserdruck kein Risiko eines Rückflusses. In Privathaushalten werden Rückschlagventile zusammen mit Sumpfpumpen eingesetzt, um den Wasserfluss im gesamten Gebäude umzuleiten. 

Durchgangsventil

Durchgangsventil
Quelle:Dombor-Durchgangsventil

Der Name Durchgangsventil leitet sich offensichtlich von der kugelförmigen Form des Ventilkörpers ab. Dieses einzigartig aussehende Ventil ist in industriellen Umgebungen für die Verteilung von Wassersystemen sehr effizient. Der Wasserdurchfluss wird über ein Handrad oder einen Drehknopf gesteuert. Durchgangsventile können zur Regelung des Durchflusses von Gas und Flüssigkeiten verwendet werden. Sie werden am häufigsten in der Wasserversorgung von Privathaushalten eingesetzt und eignen sich sehr gut für industrielle Anwendungen. 

Drosselklappe
DrosselklappeQuelle:Dombor Absperrklappe

Ein Ventil, das nicht wie eine Klappe aussieht, sondern sich von normalen Wasserventilen abhebt, wird häufig in der Industrie eingesetzt. Das Wasser wird durch die Scheiben im Inneren der Drosselklappen reguliert. Diese Scheibe dreht sich, um den Durchfluss von Flüssigkeiten zu regeln; für Gase sind sie jedoch nicht so nützlich. 

Experten weisen auch darauf hin, dass sich Absperrklappen manchmal als sehr ungeeignet für Hochdruckleitungen erweisen können, da die rotierenden Scheiben in Hochdruckleitungen sehr anfällig für Schäden sind. ALieferant für Absperrklappen achtet bei der Herstellung verstärkt auf die rotierenden Scheiben, da die Steuerung des Wasserflusses weitgehend davon abhängt. Sie können sich auch eine Absperrklappe mit Zwischenflansch. 

Nadelventil

Der Name des Nadelventil leitet sich von der Spindel im Inneren des Ventils ab, die angehoben und abgesenkt wird, um den Durchfluss zu regulieren. Diese Ventile verfügen auch über eine drehbare Spindel, die den Wasserdurchfluss genauestens steuert. Aus diesem Grund unterscheiden sich Nadelventile stark von den übrigen Wasserventilen. Diese Ventile eignen sich hervorragend zum Drosseln und Regulieren des Wasserflusses. Sie sind ideal für Industrieanlagen, in denen der Druck der Wasserversorgung extrem hoch ist. 

Materialien für die Herstellung von Wasserverteilerventilen

Normalerweise werden Ventile für Wasserverteilungssysteme aus zwei Arten von Materialien hergestellt: entweder aus Metall oder aus hochwertigem und robustem Kunststoff. Bei der Herstellung von Wasserventilen sind viele Dinge zu beachten; jedes kleine Teil, das im Inneren angebracht ist, spielt eine wichtige Rolle für den Mechanismus der Ventile. Während des Herstellungsprozesses wird den verwendeten Materialien besondere Bedeutung beigemessen, da viele Faktoren von ihnen abhängen. 

Die vertrauenswürdigen Hersteller sind sich des Risikos bewusst, das der Umgang mit der Hochdruckwasserversorgung mit sich bringt, weshalb den Herstellungsmaterialien besondere Bedeutung beigemessen wird. Die Hersteller wählen oft nachhaltige Materialien bei der Herstellung ihrer Ventile. 

Meistens werden Wasserverteilungsventile aus hochwertigem Edelstahl, Gusseisen oder Stahlguss, duktilem Eisen, Bronze, Messing oder anderen einzigartigen Materialien wie Aluminium und legiertem Stahl hergestellt. Diese Materialien werden in der Regel verwendet, weil sie sich als besonders langlebig, korrosionsbeständig und ebenso effizient bei der Aufrechterhaltung der Sicherheit von Versorgungsleitungen erwiesen haben.

Langlebige Materialien wie Edelstahl oder Gusseisen und Aluminium sorgen dafür, dass sich weder am Gehäuse noch an den Innenteilen der Armaturen, den integrierten Teilen wie den Schiebern oder Kugeln und Scheiben, Rost bildet. Andere Metalllegierungen wie Stahlguss oder Sphäroguss sind ebenso beliebt, effizient, nicht korrosiv und nicht reaktiv.

Bei der Herstellung von Ventilen werden nicht nur Metalle und ihre Legierungen verwendet, sondern auch hochwertige Kunststoffe wie Polyethylen, Kohlenstofffasern, Polypropylen, chloriertes PVC, Acetalpolymere, Polyvinylchlorid usw. Wenn Sie sich Sorgen um die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit dieser Ventile im Vergleich zu Metallen machen, sind sie genauso robust und effizient. Wenn jedoch in den Rohrleitungen Flüssigkeiten und Gase mit hohen Temperaturen fließen, sind Kunststoffventile möglicherweise nicht die ideale Wahl. 

Komponenten von Ventilen in Wasserverteilungssystemen

Handrad eines handgesteuerten Ventils
Quelle: Pexels

Ein Wasserverteilungsventil mag klein erscheinen, aber es besteht aus vielen kleinen Teilen, die für die Drosselung und Steuerung der Wasserversorgung wichtig sind. Im Folgenden sind die Komponenten aufgeführt, die in fast allen gängigen Arten von Wasserventilen zu finden sind. 

  • Handräder und Griffe - Sowohl Griffe als auch Handräder sind bei handbetätigten Ventilen sehr verbreitet. Sie sind die leistungsstärksten Teile von Ventilen, da sie mit allen anderen internen Komponenten des Ventils in Einklang stehen und den Wasserdurchfluss sofort stoppen oder öffnen können. 
  • Ventiloberteil - Ein Ventiloberteil ist ein integraler Bestandteil, der den Öffnungsteil eines Ventils stützt. Ventiloberteile bieten dem Ventilkörper und einigen internen Teilen wie Scheiben, Spindeln und Stellgliedern Festigkeit und Halt. 
  • Gehäuse - Der äußere Teil des Ventils wird als Gehäuse bezeichnet. Ein Gehäuse hält alle internen Komponenten zusammen. Das Gehäuse eines Ventils ist auch als Schutzhülle bekannt, die die Ventile stark und haltbar macht und optisch ansprechend ist. 
  • Spindel - Ein wichtiger Bestandteil von Ventilen, die Spindeln unterstützen den Öffnungs- und Schließmechanismus. Sie stützen die rotierenden Scheiben oder Schieber und die Kugeln zum Regulieren und Drosseln. 
  • Packung - Sie ist der Teil des Ventils, der den Schaft schützt und stützt. Die Packung ist auch sehr effizient bei der Kontrolle von Lecks und Schäden. 
  • Sitz - Dies ist die Oberfläche, auf der eine Scheibe gedreht wird. Mit anderen Worten, ein Sitz gibt den rotierenden Scheiben die Oberfläche, um zu funktionieren. 
  • Scheibe - Der interne Teil, der den Durchfluss steuert. Die Scheibe wird gedreht, um den Wasserfluss zu zirkulieren. 
  • Stellantrieb - Dieser Teil ermöglicht es dem Mechanismus eines Ventils, den Durchfluss zu öffnen und zu schließen; Stellantriebe sind einstellbar und finden sich in vollautomatischen oder halbautomatischen Systemen. 

Anwendungen von Industrieventilen in Wasserverteilungssystemen

Wasserverteilungssysteme
Quelle:unsplash

Die Arten von Ventilen, die im Verteilungssystem verwendet werden in industriellen Umgebungen variieren. Wasserverteilungsventile sind in vier verschiedenen Systemen anwendbar, darunter: 

Dead-End-Verteilungssysteme

Sackgassensysteme werden auch als Baumverteilungssystem bezeichnet und sind das am häufigsten verwendete Verteilungssystem, das eine einzige Rohrleitung umfasst. Diese einzige Hauptleitung ist dann mit vielen Unterabzweigungen verbunden, und die Unterabzweigungen sind wiederum in viele kleine Versorgungsleitungen unterteilt. 

Dead-End-Verteilersysteme sind am häufigsten in Wohngebieten zu finden. Ihr Aufbau ist einfach, leicht zu bedienen und ideal für zirkulierenden Strom in einem einzigen Gebäude. In einem solchen System wird die geringste Anzahl von Absperrventilen benötigt, und auch der Wartungsaufwand ist sehr gering. 

GridIron Systeme

Bei Gridiron-Systemen, die sich sowohl für Wohngebäude als auch für Industrieanlagen eignen, verlaufen die Hauptversorgungsleitungen von der Mitte des Gebäudes aus. Diese Systeme haben viele Unterabzweigungen, die senkrecht miteinander verbunden sind. Das Besondere an diesen Systemen ist, dass sie untereinander verbunden sind und keine Sackgassen aufweisen. Das Wasser kann aus vielen Richtungen gleichzeitig eintreffen und an einem einzigen Punkt ausströmen. 

Radiale Systeme

Diese Art von Wasserverteilungssystem ist ideal für Hochhäuser und Orte mit hohem Wasserdruck. Radialsysteme ermöglichen es, dass jedes Gebäude über zahlreiche Verteilungsbereiche verfügt. Deshalb ist die Verteilung auch sehr schnell. 

Ringverteilersysteme

In einem Ringverteilungssystem, das auch als Kreisverteilungssystem bezeichnet wird, wird das Wasser aus dem Leitungsnetz durch ein kreisförmiges Gebiet geleitet. Die Rohre sind so miteinander verbunden, dass sie eine kreisförmige Bewegung aufrechterhalten. 

Faktoren, die bei der Auswahl von Wasserverteilerventilen zu berücksichtigen sind

Es gibt viele Faktoren, die bei Investitionen in Wasserverteilungsventile. Anders Arten von Ventilen in der Wasserversorgung und es wird sehr schwierig, die richtige Wahl zu treffen. Hier sind einige wichtige Faktoren, die jeder berücksichtigen muss: 

Verwendete Materialien

Renommierte Hersteller sind sehr bewusst über die Qualität und Material eines Ventils. Dies ist der wichtigste Faktor, der bei der Auswahl zu berücksichtigen ist. In der Industrie werden Ventile meist in Systemen eingesetzt, in denen Flüssigkeiten mit extremen Temperaturen gehandhabt werden, und deshalb ist es sehr wichtig, auf die bei der Herstellung verwendeten Materialien zu achten. 

Wenn dem Material der Ventile keine besondere Bedeutung beigemessen wird, können sie entweder beschädigt werden, mit den Flüssigkeiten reagieren oder korrodieren. Experten zufolge sind Ventile aus rostfreiem Stahl, Messing, Kupfer und Aluminium immer dann die beste Wahl, wenn es sich um Flüssigkeiten oder Gase mit extremen Temperaturen handelt. Handelt es sich um eine Wasserleitung, sind Kunststoffventile eine kostengünstige Option. 

Der Zweck

Die Bestimmung des Zwecks, für den die Ventile verwendet werden sollen, ist sehr wichtig. So spielt z. B. die Art der Flüssigkeiten oder Gase, die durch das Verteilungssystem geleitet werden, eine entscheidende Rolle. Es ist darauf zu achten, dass der gewählte Ventiltyp für die Art des Verteilungssystems geeignet ist.

Die Funktion von Ventilen

Jedes Ventil hat eine andere Funktion; einige haben schwimmende Kugeln, um den Durchfluss zu regeln, andere haben Scheiben oder Metallschieber. Die Wahl des Ventils hängt vom Druck der Hauptzuleitung ab und davon, ob das von Ihnen gewählte Ventil in der Lage ist, hohen Druck zu regeln. Nicht jedes gängige Wasserventil ist für den industriellen Einsatz geeignet, daher müssen Sie diesem Faktor besondere Aufmerksamkeit schenken. 

Größe der Ventile

Je nach Größe Ihres Versorgungssystems muss die Größe des Ventils bestimmt werden. Wenn die Versorgung und der Druck groß sind, kann ein kleines Wasserventil den Durchfluss nicht regulieren. Für große Systeme benötigen Sie leistungsfähigere und größere Ventile. 

Industriearmaturen werden etwas anders gebaut als Wasserarmaturen für Privathaushalte. Da die Verteilersysteme in der Industrie riesig sind, werden die Ventile mit Sorgfalt gebaut, wobei die enorme Versorgung und der Druck, der auf solche Ventile fallen würde, berücksichtigt werden.

Methode der Betätigung

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Art der Betätigung, d. h. wie das Ventil betätigt wird, ob der Mechanismus einfach oder komplex ist, usw. Die Art der Betätigung hängt auch weitgehend davon ab, ob die Ventile automatisch oder manuell betätigt werden sollen. 

Art der Wartung, die sie benötigen

Wartung oder regelmäßige Überprüfung bereitet allen Beteiligten Kopfzerbrechen. In der Regel stellt jeder Ventiltyp unterschiedliche Anforderungen an die Wartung; einige Ventile erfordern nur wenig Wartung, während andere sehr wartungsintensiv sind. Die Wartung ist einer der Schlüsselfaktoren, die Fabrikbesitzer berücksichtigen müssen, um eine sichere Arbeitsumgebung für ihre Mitarbeiter zu gewährleisten. 

Temperaturbedingungen

Da die Versorgungsleitungen in der Industrie Flüssigkeiten mit extremen Temperaturbedingungen durchleiten, ist es sehr wichtig, dass die Ventile solchen Temperaturen standhalten können. Für extreme Temperaturen und Drücke gibt es speziell entwickelte Ventile, wie z. B. Absperrklappen und Durchgangsventile, die gut mit den Systemen umgehen können. 

Letzte Worte

Bei der großen Auswahl an Armaturen ist es für die Industrie sehr schwierig zu entscheiden, welche Armaturen die idealen für ihre Wasserverteilungssysteme sind. Vergleicht man jedoch die Funktionen von Industriearmaturen, wird die Wahl der richtigen Armatur einfacher. Auch wenn die in Wohnhäusern verwendeten Wasserventile genau so aussehen wie die in der Industrie verwendeten, sind ihre Funktionen völlig unterschiedlich. 

Während die Versorgungsleitungen in Privathaushalten unkompliziert sind, können sie in industriellen Umgebungen sehr kompliziert sein. Während in Privathaushalten die Ventile an die Wasserversorgungsleitungen angeschlossen werden, können sie in der Industrie Teil von Verteilungssystemen, Kühlwassersystemen, Heißwassersystemen und Abwassersystemen sein. Aus diesem Grund werden Industriearmaturen anders angepasst. Wenn Sie industrielle Wasserverteilungsventile in großen Mengen kaufen oder mehr über sie erfahren möchten, dann können Sie Kontaktieren Sie uns hier

de_DEDE