API 608 im Vergleich zu API 6D: Ventilnorm

Startseite API 608 im Vergleich zu API 6D: Ventilnorm
07/09/2022
Teilen:

API, das American Petroleum Institute, ist ein weltweiter Verfechter führender Normen für die Erdöl- und Erdgasindustrie. Das Institut ist vom American National Standards Institute (ANSI) akkreditiert und hat fast 700 Zensusnormen herausgegeben, die verschiedene Aspekte der Öl- und Gasindustrie, einschließlich Ventile, regeln. 

Die API-Ventilnormen umfassen Richtlinien und empfohlene Praktiken in Bezug auf Sicherheit, Ausrüstung, Management, Materialien, Verhinderung von Auslaufen und Umweltschutz für verschiedene Ventiltypen. Diese Rahmenwerke setzen Standards für alle Hersteller von Industriearmaturen und sind ein Zeichen für eine solide technische Praxis, die Einhaltung der Marktanforderungen und ein Versprechen für hochwertige Materialien und Herstellungsverfahren. Der folgende Leitfaden erläutert die Grundlagen für 

Unterschiede zwischen API 608 und API 6D

Industriearmaturen 2
Quelle: Unsplash

API 608 bezieht sich auf Spezifikationen für geflanschte, geschraubte und geschweißte Kugelhähne aus Metall, während API 6D sich auf Spezifikationen für Rohrleitungs- und Pipeline-Armaturen bezieht. Beide Armaturennormen beziehen sich auf Kugelhähne und enthalten u. a. detaillierte Anforderungen in Bezug auf Prüfverfahren, strukturelle Gestaltung und Leistungsanforderungen. 

Diese beiden Normen enthalten Spezifikationen für Kugelhähne, die ausschließlich in der petrochemischen Industrie und in Raffinerien verwendet werden. Während API 608 Unterabschnitte wie Konstruktion, Betrieb und Leistung auf der Grundlage der ASME B16.34-Normen enthält, gilt letztere für die Konstruktionsprinzipien von Fernrohrleitungen. Im Folgenden werden einige grundlegende Vergleichspunkte zwischen den beiden Normen aufgeführt.

Aufbau und Anwendung 

Die Norm API 608 gilt für Kugelhähne, die in der Öl- und Gasindustrie in Rohrleitungen eingesetzt werden, um den Durchfluss von Medien zu ermöglichen oder abzusperren. Diese Ventile werden in der Regel in Umgebungen mit hohem Druck und hohen Temperaturen eingesetzt und sind brennbaren und explosiven Medien ausgesetzt. Da diese Ventile in Rohrleitungen eingesetzt werden, die ständig in Betrieb sind, werden strenge Anforderungen an Werkstoffe, Ventildichtungen und Korrosionsschutz gestellt. Kugelhähne, die diesen Standard verwenden, haben eine feste, schwimmende Kugelstruktur. 

Kugelhähne, die der API 6D-Norm entsprechen, werden dagegen speziell in Rohrleitungen eingesetzt, die Medien über lange Strecken transportieren. API 6D-Kugelhähne können auch andere Konstruktionsformen haben und aus anderen Materialien als Metall hergestellt werden, um ihre Dichtungsleistung. 

Der Durchmesser des Hohlraums kann auch größer sein, um Verstopfungen oder Beschädigungen des Sitzes oder der Kugel durch Fremdkörper wie Sand, Steine oder Felsen zu vermeiden. Was den Aufbau betrifft, so haben Kugelhähne nach der Norm API 6D eine feste Kugelstruktur. 

Weitere Anwendungen von API 6D-Ventilen

Neben dem Freigeben oder Sperren des Durchflusses des Mediums haben diese Kugelhähne noch weitere Funktionen. Dazu gehören u. a. Lecksuche, Überdruckentlastung, Fetteinspritzung und Entleerung. Um die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern, die Sicherheit bei dringenden Reparaturen zu verbessern und die Kosten zu senken, sind die Entleerung und Entlüftung von Pipeline-Kugelhähnen entscheidend. 

Deshalb muss die Entleerungs- und Entlüftungsstruktur den API 6D-Spezifikationen entsprechen und die Richtlinien für Ent- und Belüftungsanschlüsse erfüllen. Für Kugelhahnsitze die die zusätzliche Funktion des Entleerens und Entlüftens haben, sollte der Ventilsitz den vollen Druckunterschieden im Freien standhalten können. Er sollte auch in der Lage sein, sowohl stromabwärts als auch stromaufwärts gelegene Fluide zu isolieren, um eine sichere Entleerung und Entlüftung zu erreichen. 

Bei der Werksprüfung für API 6D-Ventile Mit dieser Funktion wird die Dichtungsleistung des Ventilsitzes gründlich geprüft. Eventuelle Verschmutzungen im Ventilhohlraum werden für die Rohrleitung abgelassen und das Ventil wird in Betrieb genommen. Wenn der Reparaturprozess im Gange ist, werden diese Ventile zum Ablassen und Entlüften von Medien in der Rohrleitung verwendet. 

Installation und Wartung

Kugelhähne, die in die Kategorie API 608 fallen, sind einfach zu installieren und werden in der Regel im Werk vorinstalliert, bevor sie gelagert und transportiert werden. Da API 6D-Kugelhähne speziell in Öl- und Gaspipelines über große Entfernungen eingesetzt werden, haben sie einen großen Durchmesser, was die Installation im Vergleich zu API 608-Kugelhähnen etwas erschwert. 

API 608-Kugelhähne, die den Armaturennormen entsprechen, sind langlebig, bieten langfristige Sicherheit und sind äußerst zuverlässig. Sie sind aufgrund ihrer Langlebigkeit und einfachen Installation leicht zu warten bzw. auszutauschen. Da API 6D-Kugelhähne in rauen Umgebungen installiert werden, ist eine regelmäßige Wartung unerlässlich, um Gefahren zu vermeiden. 

Diese Kugelhähne sind aufgrund ihres Kalibers, der Schweißverbindungen mit den Rohrleitungen und der unterirdischen Installation schwer zu ersetzen. Daher müssen sie im Vergleich zu API 608-Ventilen eine höhere Sicherheit, Zuverlässigkeit, Dichtheit und Festigkeit aufweisen. 

Anwendung und Spezifikationen

API 608 Kugelhähne werden in der Öl- und Gasindustrie für industrielle Anwendungen eingesetzt. Sie werden in der Regel in ASME B31.3-Prozessrohrleitungen mit einem Durchmesserbereich von NPS (¼ - 24) eingesetzt. Sie haben eine Druckklasse von 150, 300, 600 und 800 Pfund und verfügen über eine schwimmende Kugelstruktur, die am Rohrausgang abgedichtet ist.

API 6D-Kugelhähne werden auch in der Öl- und Gasindustrie in Fernrohrleitungen verwendet, einschließlich ASME B31.8 und B31.4. Sie haben einen Durchmesserbereich von NPS (4-60) und weisen eine Druckklasse von 150, 300, 400, 600, 900, 1500 und 2500 auf. Sie haben eine feste Kugelstruktur, die am Rohreinlass abgedichtet ist. 

Prüfung und Inspektion

Unter API-VentilnormenDie API 608 enthält detaillierte Anforderungen für die Inspektion und Druckprüfung von Kugelhähnen, die unter diese Kategorie fallen. Da API 608-Armaturen eine Ergänzung der ASME B16.34 sind, müssen diese Armaturen auch die Inspektions- und Prüfrichtlinien der ASME B16.34 erfüllen. 

Letztere und API 598 enthalten grundlegende Spezifikationen für Ventile für allgemeine Zwecke. Die Dichtheit von API 608-Ventilen wird im Allgemeinen durch Druckbeaufschlagung eines Endes und Beobachtung des Ventilsitzes am anderen Ende im Dichtungstest geprüft. API 6D enthält detailliertere Anforderungen an die Prüfung und Inspektion von Ventilen, die in Fernleitungen eingesetzt werden. 

Da diese Ventile hohen Temperaturen und Drücken ausgesetzt sind, sind die Inspektions- und Prüfrichtlinien im Rahmen dieser Norm anspruchsvoller als bei API 608-Ventilen. Für Inspektionszwecke muss zum Beispiel ein Industrieventilunternehmen werden diese Ventile einer längeren Druckdauer unterworfen, haben mehr Prüfgegenstände und komplexere Betriebsverfahren. Bei diesen Ventilen wird die Dichtung von der mittleren Kammer aus geprüft, indem ein Ende unter Druck gesetzt wird. 

QSL in API 6D-Ventilnormen

In der neuesten Version der API 6D-Ventilnormen, die 2014 veröffentlicht wurde, gibt es eine zusätzliche Anforderung, die QSL (Quality Specification Level). QSL spezifiziert detaillierte Anforderungen für die zerstörungsfreie Prüfung, die Dokumentation des Herstellungsprozesses und die Druckprüfung. Die für API 6D-Kugelhähne erforderliche QSL variiert je nach Kugelhahntyp und umfasst unterschiedliche Prüfpunkte. QSL-1 ist die Mindestqualitätsspezifikationsstufe, die für API 6D-Kugelhähne erforderlich ist. Generell gilt: Je höher die QSL-Stufe, desto strenger die Anforderungen. Zusätzlich muss der Käufer angeben, dass der Kugelhahn QSL-(2-4) entsprechen soll.

Letzte Worte

In der Erdölindustrie werden hochsichere und langlebige Ventile benötigt, die in puncto Qualität keine Abstriche machen. Die API-Ventilnormen sind ein Zeichen für technische Perfektion, Zuverlässigkeit und Sicherheit und müssen von allen Ventilherstellern eingehalten werden.  

Dombor ist ein führender China Ventilhersteller von Qualitätsventilen, die die Normen API 608 und 6D erfüllen. Wenden Sie sich noch heute an den professionellen Ventillieferanten, um sich von der unvergleichlichen Qualität seiner Produkte zu überzeugen.

de_DEDE